Projekte

Das Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik führt Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Berufspädagogik und in den beruflichen Fachrichtungen Metalltechnik, Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik und Informationstechnik durch.

Nutzen Sie für eine Recherche in unseren Projekten bitte die Suchmaske!

InnoNet.sh - Qualitätsoffensive Lehrerbildung

InnoNet.sh

Innovationsnetzwerk zur Aus- und Fortbildung von Lehrkräften für berufliche Schulen in gewerblich-technischen Fachrichtungen in Schleswig-Holstein (InnoNet.sh).
Forschungsprojekt im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur qualitativen und quantitativen Verbesserung des Studiums am Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik (biat).

Laufzeit: 01.03.2020 - 31.12.2023

Verantwortlich: Reiner Schlausch, Axel Grimm, Volkmar Herkner

AC-Detektorchip zum Schutz von Einsatzkräften

ACDC

Der Arbeitsbereich Berufspädagogik des biat beteiligt sich am BMBF-Forschungsprojekt „ACDC", in dem ein AC-Detektorchip zum Schutz von Einsatzkräften entwickelt werden soll. Die Aufgabe des biat besteht innerhalb des Projektes darin, verschiedene Schulungen für Einsatzkräfte sowie deren Leitungen zu entwickeln und durchzuführen.

Laufzeit: 01.04.2019 - 31.03.2021

Verantwortlich: Volkmar Herkner

Kapazitätsaufbau für die Berufsbildung in Südafrika CAPE-VET

Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung länderspezifischer Anforderungen zur Etablierung eines Hochschulqualifizierungsprogramms für Lehrkräfte in der beruflichen Bildung mit anpassungsfähigen Transferelementen aus dem deutschen Berufsbildungssystem durch eine deutsch-südafrikanische Forschungsgruppe.

Laufzeit: 01.04.2019 - 31.03.2022

Verantwortlich: Axel Grimm

Transforming Educational Programmes For Future Industry 4.0 Capabilities - TEFFIC

This project addresses skills mismatches (the discrepancy between workers' skills and labour market needs) that is a common problem in a whole EU being widely addressed by European Commission in their communication on a New Skills Agenda for Europe.

Laufzeit: 01.09.2018 - 31.08.2021

Verantwortlich: Axel Grimm

Didaktisiertes FabLab

Durch die Zweitmitgliedschaft an der Hochschule Flensburg wurde ein „didaktisiertes FabLab“ für Flensburg und Umgebung durch die BMBF-Initiative „Innovative Hochschule“ eingeworben. Zusammen mit dem Kollegen Prof. Dr.-Ing. Torsten Steffen wird ab dem 01.01.2018 über die Laufzeit von fünf Jahren ein Innovationslabor gestaltet und etabliert.

Laufzeit: 01.01.2018 - 31.12.2022

Verantwortlich: Axel Grimm

Personalised Engineering Education in Southern Africa / PEESA III

Durch die Zweitmitgliedschaft an der Hochschule Flensburg beteiligt sich Prof. Dr. Axel Grimm an dem Projekt PEESA III. Das übergreifende Ziel, zu dem PEESA III beitragen soll, besteht darin, den Ausbau von Hochschulen auf dem Gebiet der Ingenieurausbildung im südlichen Afrika weiter zu fördern.

Laufzeit: 01.01.2017 - 31.12.2020

Verantwortlich: Axel Grimm

Selbstgesteuerte Kompetenzerfassung in der Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG

Telekom-SelbstKom

Untersuchung der beruflichen Kompetenzen von Facharbeiterinnen und Facharbeitern und Entwicklung einer Kompetenzmatrix zur selbstgesteuerten Kompetenzerfassung und Steuerung der Ausbildung bei der Deutschen Telekom AG.

Laufzeit: 01.10.2010

Verantwortlich: Torben Karges

NetKom_4.0 (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Der grenzüberschreitende Dialog über Netzkompetenz stärkt bei allen Partnern die eigenen Einrichtungskapazitäten, in dem eigene Theorien erweitert und überdacht werden, und führt zu einer Professionalisierung des Bildungspersonals mit Blick auf den digitalen Wandel der Arbeitswelt.

Laufzeit: 01.10.2018 - 31.03.2020

Verantwortlich: Axel Grimm

Digitale Werkzeuge zum Training kognitiver räumlicher Fähigkeiten (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Durch die Zweitmitgliedschaft an der Hochschule Flensburg konnte unter der Federführung des Kollegen Prof. Dr. Sven Bertel das Projekt „Digitale Werkzeuge zum Training kognitiver räumlicher Fähigkeiten“ eingeworben werden.

Laufzeit: 01.10.2017 - 30.09.2019

Verantwortlich: Axel Grimm

JUGEND STÄRKEN an der Schlei (Abgeschlossen)

Projekt öffnen

Das Projekt „JUGEND STÄRKEN an der Schlei“ ist Teil des bundesweit angelegten ESF-Modellprogramms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ und richtet sich an junge Menschen (12-27-jährig), die „Lebensperspektiven und/oder berufliche Perspektiven entwickeln müssen, um in den Arbeitsmarkt integriert werden zu können“ Die Hilfen erfolgen über die aufsuchende Arbeit, das Case-Management und die Durchführung von Mikroprojekten.

Laufzeit: 01.06.2016 - 30.06.2019

Verantwortlich: Michael Klepacz, Marco Hjelm-Madsen

Suche nach Forschungsprojekten

Kontakt

Bei Fragen zu einzelnen Projekten wenden Sie sich bitte an die jeweils auf der Projektseite genannten verantwortlichen Personen oder an das Sekretariat.