Öffnungszeiten

Die Lern- und Forschungswerkstatt ist ab dem 30.03.2021 zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • dienstags, 12:30 - 15:30 Uhr
  • mittwochs, 10:00 - 13:00 Uhr

Die Nutzung der Lern- und Forschungswerkstatt kann nur unter Einhaltung der nebenstehenden Einschränkungen erfolgen.

Bei Fragen zu den Öffnungszeiten wenden Sie sich gerne an die Hilfskraft.

Koordination

Team

Studentische Hilfskraft

Die freien Öffnungszeiten

Im Rahmen der freien Öffnungszeiten haben Germanistik-Studierende des Lehramts seit dem Wintersemester 2016/17 Gelegenheit, flankierend zur Arbeit in verschiedenen germanistischen Lehrveranstaltungen fachwissenschaftliche und fachdidaktische Aspekte sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Interessierte können sich hier in selbstgestalteten, kooperativen Lernformen zusammenfinden, sich über eigene Lehr- und Lernerfahrungen in der Schule (z.B. während des Praktikums) und Seminaren austauschen, diese weiterentwickeln und über fachwissenschaftliche und -didaktische Inhalte reflektieren.

Öffnung der Lernwerkstatt ab dem 30.03.2021

Ab Dienstag, den 30.03.2021 öffnet die LFW mit folgenden Einschränkungen:

  • Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP-Maske oder Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95) ist verpflichtend.
  • Beim Betreten der LFW sind die Hände zu desinfizieren.
  • Die Nutzer*innen sind dazu verpflichtet, ihre Kontaktdaten für eine eventuelle Nachverfolung zu hinterlassen.
  • Neben der Aufsichtsperson darf sich jeweils ein*e Nutzer*in der LFW aufhalten.
  • Die Nutzer*innen müssen sich vorher im moodle-Raum '21FrSe ANMELDUNG Lernwerkstatt' für ein Zeitfenster in der LFW anmelden.
  • Die Aufenthaltsdauer ist derzeit auf eine Stunde beschränkt.

Eigenständiges Lernen

Für das eigenständige Lernen und Forschen bietet die Lern- und Forschungswerkstatt in OSL 448:

  • einen umfangreichen Präsenzbestand an fachdidaktischer Grundlagenliteratur und Schulbüchern,
  • verschiedene Unterrichtsmaterialien und -medien,
  • verschiedene Materialien zur Lernstandsdiagnose und -beobachtung,
  • variable Gruppen- und Einzelarbeitsplätze,
  • einen stationären Rechner zu Recherchezwecken,
  • eine kompetente Betreuung durch studentische Hilfskräfte,
  • eine Sammlung von gelungenen Haus-, Bachelor- und Masterarbeiten, Unterrichtsentwürfen und studentischen Forschungsvorhaben (zurzeit im Aufbau)

Arbeit in Kleingruppen

In studentischen Kleingruppen können Sie hier beispielsweise gemeinsam

  • schriftliche und mündliche Präsentationen erarbeiten,
  • fachdidaktische Themen erarbeiten (z.B. Analyse von Aufgaben in Schulbüchern),
  • festgelegte Fragestellungen/eigene Forschungsfragen fokussieren und konkretisieren,
  • bereits bestehende Materialien und Schulbücher kriteriengeleitet sichten und weiterentwickeln,
  • verschiedene Lehr- und Lernmedien ausprobieren und prüfen,
  • selbstständig lernerorientierte Unterrichtskonzepte gestalten,
  • entwickelte Unterrichtskonzepte vorstellen und besprechen