Alan Piper

Dr. Alan Piper

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2990
Fax
+49 461 805 2538
E-Mail
alan.piper-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Madrid
Raum
MAD 222
Straße
Munketoft 3b
PLZ / Stadt
24937 Flensburg

Institutionen

Name
Internationales Institut für Management und ökonomische Bildung
Funktion
Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Sprechstunden

Do 09:00 - 11:00 Uhr

Veranstaltungen

Nummer Titel Typ Semester
22PF07x_a VWL 1: Mikroökonomik Vorlesung WiSe 2017
22PF09x VWL 3: Vertiefungsmodul VWL/Int. Economics Vorlesung WiSe 2017
22PF07x_b VWL 1: Mikroökonomik Übung WiSe 2017
22PF08x VWL 2: Makrökonomik Prüfung WiSe 2017
22W244ax_b Latin American Economic and Social Development Seminar WiSe 2017
2232161x Methodological Skills / Statistical Methods Prüfung WiSe 2017

Profil

Dr. Alan Piper ist ein erfahrener Dozent, der seine ersten Kurse in Ökonomik auf Universitätslevel 1998 gab. Seitdem hat er knapp 6.000 Stunden an Universitäten unterrichtet. Ein Großteil dieses Unterrichts gehörte zum Themengebiet der Ökonomik (microeconomics, macroeconomics, international economics und econometrics), während andere Kurse eher quantitativ und methodenorientiert waren (business decision making, business skills, critical reasoning, research methods, und statistics). Der Unterricht war größtenteils an Bachelor-, aber auch an Masterstudierende gerichtet.  Er hat eine professionelle universitäre Lehrausbildung und seine Kurse erzielen sehr oft positive Resonanz der Studierenden (und waren für den universitätsweiten Lehrpreis nominiert).

Darüber hinaus hat er viele an Bachelor- und Masterarbeiten erfolgreich betreut, sowohl im Vereinigten Königreich als auch in Deutschland.

Dr. Alan Piper hatte eine Vielzahl unterschiedlicher Rollen an den Universitäten. Angefangen als Teilzeit-Dozent im Jahre 2000 wurde er 2006 zum Senior Lecturer der Ökonomik, eine Rolle, die er sechs Jahre hatte, bevor er nach Deutschland gezogen ist. Neben dem Lehrauftrag beinhalten diese und vorherige Aufgaben die Kursverwaltung und das Management verschiedener Verantwortlichkeiten, unter anderem Tutor für Erstsemester, Modul-, Studiengang- und Award-Verantwortlichkeit, zuletzt sogar die Verantwortlichkeit für den führenden Bachelor-Studiengang an der Staffordshire University Business School. Er hat viel Erfahrung mit Universitätsangelegenheiten durch Mitgliedschaften in vielen Komitees und die Verantwortlichkeit für Aufgaben der Qualitätssicherung, in Ausschüssen, der Akkreditierung und Kursüberprüfung. 2012 zog er zur Europa-Universität nach Flensburg, wo er die Rolle eines wissenschaftlichen Mitarbeiters übernahm und seit September 2016 der Vertretungsprofessor für Internationale und Institutionelle Ökonomik ist.

Seine Forschungsinteressen entwickelten sich durch seine Teilzeit-Promotion neben der Tätigkeit als Senior Lecturer. Seit dem Umzug nach Flensburg hat er wissenschaftliche Artikel verfasst, hauptsächlich im Bereich economics of life satisfaction, die in internationalen, peer-reviewed Zeitschriften veröffentlicht wurden. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Anwendung dynamischer Panel Models, Arbeit die in zwei Kapiteln des Handbook of Research Methods and Applications in Happiness and Quality of Life zitiert wurde und im World Book of Hope hervorgehoben wird. Mit Kollegen in Deutschland und im Vereinigten Königreich untersucht er ebenfalls Selbstständigkeit, Entrepreneurship und Innovation. Für die weitere ökonomische Disziplin überprüft er mittels Peer-Review wissenschaftliche Artikel und ist Mitglied der Royal Economic Society.

Veröffentlichungen (in internationalen peer-reviewed Zeitschriften)

  • Satisfactions comparisons: women with families, full-time and part-time self-employed, International Journal of Gender and Entrepreneurship (in Kürze) (mit Ilona Ebbers).
  • Sleep duration and life satisfaction, International Review of Economics (2016), vol. 63(4), S. 305-325.
  • Issues in the estimation of dynamic happiness models: A comment on "does childhood predict adult life satisfaction?", Economics - The Open-Access, Open-Assessment E-Journal (2016), Kiel Institut für Weltwirtschaft (IfW), vol. 10, S. 1-6 (mit Geoff Pugh).
  • Sliding down the U-shape? A dynamic panel investigation of the age-well-being relationship, focusing on young adults, Social Science & Medicine (2015), vol. 143(C), S. 54-61.
  • Europe's Capital Cities and the Happiness Penalty: An Investigation Using the European Social Survey, Social Indicators Research (2015), vol. 123(1), S. 103-126.
  • Heaven Knows I'm Miserable Now: Overeducation and Reduced Life Satisfaction, Education Economics (2015), vol. 23(6), S. 677-692.

Buchkapitel

  • Existenzgründung von Frauen im Care-Bereich – Effekte von Arbeitszeit, Arbeitsform und Einkommen auf Arbeits- und Lebenszufriedenheit (in Kürze). In: Pfannstiel/Da-Cruz/Rasche (Hrsg.): Entrepreneurship im Gesundheitswesen (mit Ilona Ebbers und Kirsten Mikkelsen).

Ausgewählte Diskussionspapiere

  • The Benefits, Challenges and Insights of a Dynamic Panel Assessment of Life Satisfaction (November 2015) Danish-German Working Papers 004, Europa-Universität Flensburg, Internationales Institut für Management und ökonomische Bildung (IIM); University of Southern Denmark, Department of Entrepreneurship and Relationship Management.
  • Zukunftsangst! Fear of (and hope for) the future and its impact on life satisfaction (November 2014) SOEPpapers on Multidisciplinary Panel Data Research 706, DIW Berlin, The German Socio-Economic Panel (SOEP).
  • A Note on Modelling Dynamics in Happiness Estimations (August 2013) MPRA Paper 49364, Universitätsbibliothek München.
  • Dynamic Analysis and the Economics of Happiness: Rationale, Results and Rules (Dezember 2012) MPRA Paper 43248, Universitätsbibliothek München.
  • A Happiness Test of the Human Capital Theory (Juni 2012) MPRA Paper 43496, Universitätsbibliothek München.     

Aktuelle Forschungsarbeit

Die aktuelle Forschungsarbeit umfasst Projekte, die mittels ökonomischer Analyse Fragestellen des Entrepreneurship, der Selbstständigkeit, Innovation und Lebenszufriedenheit untersuchen, zusammen mit Kollegen aus Deutschland und dem Vereinigten Königreich.

Online-Profile