Das Fach Textil + Mode im Lehramt an Grundschulen

Steckbrief

Steckbrief

AbschlussMaster of Education (M.Ed.) Lehramt an Grundschulen
Studienbereiche
  • Materielle Kultur des Textilen
  • Textildidaktisches Handeln in der Schule
Institut Institut für Ästhetisch-Kulturelle Bildung: Abteilung Textil und Mode
(Teil-)Studiengangs-verantwortliche

Für jeden (Teil-)Studiengang gibt es (Teil-)Studiengangsverantwortliche. Die aktuelle Liste der jeweiligen Ansprechpartnerinnen und -partner finden Sie hier.

Regelstudienzeit4 Semester
Unterrichtssprache(n)Deutsch
Studienbeginnjedes Herbstsemester
Zulassungsbeschränkung
  • Die Zulassungsbeschränkungen werden zu jedem Bewerbungstermin neu festgelegt.
  • Genaue Informationen erhalten Sie hier und auf der Bewerbungsseite (Klicken Sie dort auf "Auswahlverfahren" und dann ganz unten auf Ihren jeweiligen Studiengang).
StudiengebührenStudiengebühren werden nicht erhoben, jedoch wird jedes Semester ein Semesterbeitrag fällig.
Weitere Informationen... zu diesem und weiteren Studiengängen finden Sie in den Studiengangsbroschüren.

Hinweis

Die hier aufgeführten Informationen zum M.Ed. Lehramt an Grundschulen beziehen sich auf die Gemeinsame Prüfungs- und Studienordnung (GPO) 2015. Bitte beachten Sie, dass die GPO 2015 für alle gilt, die im WiSe 2015/16 ihr Studium M.Ed. Lehramt an Grundschulen an der Europa-Universität Flensburg beginnen.

 

 

Profil

Studienprofil und -ziele

Ziel des Teilstudiengangs Textillehre ist der Erwerb von weiterführenden fachwissenschaftlichen und fachdidaktischen Kompetenzen.

Die Studierenden lernen Lehr-Lern-Prozesse reflektiert zu begleiten, sie erarbeiten sich Kenntnisse und Fähigkeiten, die notwendig sind, um den didaktisch-methodischen, fachwissenschaftlichen, fachpraktischen und pädagogischen Anforderungen einer Lehrtätigkeit im Fach Textillehre zu entsprechen.

Die Studierenden qualifizieren sich in der Aneignung von Methoden und Inhalten ästhetischen Erfahrungslernens am Übergang zur Schriftlichkeit und thematisieren den ästhetischen Zugriff auf den textilen Gegenstand unter Einbindung der sich entwickelnden kognitiven Bezugnahmen. Dabei stehen projektorientierte fächerverbindende und -übergreifende Aneignungsformen im Vordergrund. Die Studierenden können grundlegende Methoden der Unterrichtsforschung/Unterrichtsevaluation anwenden.

Sie sind fähig, ästhetisches Erfahrungslernen in der Primarstufe und dessen Wirksamkeit im Kontext allgemeinen Lernverhaltens zu beurteilen und erwerben umfassende Fähigkeiten der Selbstreflexion. Aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen mit Schulbezug können sie innovativ bzw. explorativ behandeln.

Struktur

Empfohlener Studienverlauf

Berufsperspektiven

Berufsperspektiven

Mit dem Studienabschluss Master of Education (M.Ed.) eröffnen sich Ihnen verschiedene berufliche Wege.
Sie können

  • sich für das Lehramt weiterqualifizieren
  • oder direkt in den (außerschulischen) Arbeitsmarkt eintreten
  • oder auch promovieren.

Berufsziel Lehramt

Nachdem Sie Ihr Studium mit dem Master of Education abgeschlossen haben, beginnt für Sie die zweite Phase der Lehramtsausbildung, der Vorbereitungsdienst (Referendariat). Informationen zum Vorbereitungsdienst finden Sie hier.

Weitere Informationen erhalten Sie außerdem auf der Seite des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH) oder direkt an Ihrer Ausbildungsschule.

Außerschulische Berufsfelder

Je nach Fächerkombination ermöglicht Ihnen der Abschluss Master of Education auch den Einstieg in die Berufswelt in den Bereichen Bildung, Soziales, Wirtschaft, Verbände oder öffentlicher Dienst oder auch die Aufnahme einer Tätigkeit auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Promotion

Mit dem Studienabschluss Master of Education eröffnet sich für Sie grundsätzlich auch die Möglichkeit zu promovieren.
Informationen zur Promotion an der Europa-Universität Flensburg finden Sie hier.

Info und Beratung

Info und Beratung

Allgemeine Studienangelegenheiten


Zentrale Studienberatung (ZSB)

Erste Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende zum Studium

ZulassungsstelleBewerbung,  Auswahl- und Zulassungsverfahren
StudierendensekretariatStudierendenstatus: u.a. Einschreibung, Rückmeldung und Beurlaubung
Servicezentrum für Prüfungsangelegenheiten (SPA)Prüfungsangelegenheiten
FachberatungFachberatung zum (Teil-)StudiengangFachspezifische Fragen zum (Teil-)Studiengang
Fort- und Weiterbildung für Lehramtsstudierende und Lehrerinnen und LehrerEULEEinrichtung der Europa-Universität Flensburg und des IQSH für Unterrichtsentwicklung, Lernkultur und Evaluation
Internationales

International Center

Auslandsstudium, Fremdsprachen lernen, u.a.

Praktika

Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL)

Schulpraktika, Praxissemester

CampusCareer außerschulische Praktika, Beratung und Hilfe für den Einstieg in den Beruf
Unterstützung im StudiumZentrale Studienberatung (ZSB)Erste Anlaufstelle zu allen Themen, die das Studium betreffen
TextLab!Wissenschaftliches Schreiben und Arbeiten

Sozialberatung

Soziale und wirtschaftliche Fragen

Psychologische BeratungUnterstützung bei persönlichen Schwierigkeiten
Studierendenvertretung

Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)

Studierendenvertretung

Fachschaftsvertretungen

Fachbezogene Studierendenvertretung

Weitere AnliegenÜberblick von A-ZÜberblick nach Themen

Bewerbung

Hinweise zur Bewerbung

Sie bewerben sich für zwei Teilstudiengänge. Bitte achten Sie dabei auf die für den M. Ed. Lehramt an Grundschulen geltenden Fächerkombinationsvorgaben.

Sie möchten sich bewerben? Alle Informationen zum Online-Bewerbungsverfahren finden Sie auf den Bewerbungsseiten!

Wichtige Information für internationale Bewerber und Bewerberinnen! 

Wenn Sie

  • weder über eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung verfügen,
  • noch Ihren deutschsprachigen Bachelorabschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben,

müssen Sie einen Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache vorlegen.

Für alle Lehramts-Masterstudiengänge benötigen Sie entsprechend der Studienqualifikationssatzung der Europa-Universität Flensburg ein anerkanntes Sprachzertifikat in der jeweils höchsten Niveaustufe (Goethe-C2, DSH-3 oder TestDaF in der Stufe 5 in allen vier Prüfungsbereichen).

Modulkatalog

Modulkatalog

Die folgenden Dokumente bilden die Grundlage für Ihr Studium an der Europa-Universität Flensburg:

  • Gemeinsame Prüfungs- und Studienordnung (GPO) der Europa-Universität Flensburg
  • Studienverlaufspläne gemäß der Fachspezifischen Anlagen der Teilstudiengänge zur GPO
  • Modulkataloge
  • Praktikumsordnung.

Die für den Studiengang M.Ed. Lehramt an Grundschulen aktuellen Dokumente finden Sie hier.
Bitte beachten Sie: Für Sie gelten jeweils die Versionen der Dokumente, die zu Beginn Ihres Studiums aktuell sind.

Termine & Fristen

Termine & Fristen

Informationen zu den Semesterzeiten finden Sie hier.

Veranstaltungsübersichten

Vorlesungsverzeichnis

Praktika

Praktika während des MA-Studiums

Das Praxissemester stellt das 3. Semester des MA-Studienganges dar und dauert 10 Wochen. Ziel des Praxissemesters ist die intensive Erkundung des Praxisfeldes Schule. Die Studierenden erlangen hier umfassende Einblicke in das Berufsfeld der Sekundarstufe bzw. der Grundschule und erproben die Durchführung selbstgestalteten Unterrichts. Neben den verpflichtenden Modulen des IQSH  finden die universitären Begleitveranstaltungen  sowohl im Rahmen der Fachstudiengänge als auch des Teilstudienganges Pädagogik statt.

Praktikumsordnung für das Praxissemester in der Grundschule

Weitere Infos erhalten Sie im Praktikumsbüro.

MA-Thesis

MA-Thesis

Für die Master-Arbeit kann ein fachwissenschaftliches bzw. fachdidaktisches Thema aus dem Gegenstandsbereich des Faches ‚Textil und Mode’ gewählt werden.

(Auszug aus der Studienordnung)

  1. Die Master-Arbeit ist eine Prüfungsarbeit, die zeigen soll, dass die Kandidatin oder der Kandidat dazu in der Lage ist, ein Problem aus dem Gegenstandsbereich des gewählten Faches ihrer bzw. seiner Vertiefungsrichtung innerhalb des Master- Studiengangs mit den erforderlichen Methoden in dem festgelegten Zeitraum zu bearbeiten. Für eine bestandene Master-Arbeit werden 15 CPs vergeben.
  2. Das Thema der Master-Arbeit ist mit der Betreuerin oder dem Betreuer zu vereinbaren und dem Prüfungsausschuss zur Kenntnis zu geben. Findet die Kandidatin oder der Kandidat keine Betreuerin oder keinen Betreuer, sorgt die bzw. der Vorsitzende des Prüfungsausschusses dafür, dass sie bzw. er rechtzeitig ein Thema für eine Master-Arbeit erhält und deren fachliche Betreuung gewährleistet ist.
  3. Die Master-Arbeit muss zum Ende des zweiten Studiensemesters abgeschlossen sein. Die Bearbeitungszeit beträgt 4 Monate. Auf Antrag der Kandidatin oder des Kandidaten kann der Prüfungsausschuss im Einvernehmen mit der Betreuerin bzw. dem Betreuer die Bearbeitungszeit um höchstens einen Monat verlängern. Dabei ist auf die Einhaltung der Regelstudienzeit zu achten.
  4. Das Thema kann nur einmal und nur innerhalb der ersten zwei Wochen der Bearbeitungszeit zurückgegeben werden. Ein neues Thema ist unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vier Wochen, von der bzw. dem Studierenden zu beantragen. Erfolgt dies nicht, gilt die Master-Arbeit als mit "nicht ausreichend" (5,0) bewertet.
  5. Die Master-Arbeit ist fristgemäß im Servicezentrum für Prüfungsangelegenheiten in schriftlicher und elektronischer Form abzugeben. Der Zeitpunkt der Abgabe ist aktenkundig zu machen. Wird die Master-Arbeit nicht fristgerecht abgegeben, gilt sie als mit "nicht ausreichend" (5,0) bewertet.
  6. Am Ende der Master-Arbeit hat jede Kandidatin und jeder Kandidat gesondert folgende Versicherung schriftlich abzugeben: "Hiermit versichere ich, dass ich die vorliegende Arbeit selbstständig angefertigt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel verwendet habe. Wörtlich oder dem Sinn nach ausgedruckten, elektronischen oder anderen Quellen entnommene oder entlehnte Textstellen sind von mir eindeutig als solche gekennzeichnet worden. Mir ist bekannt, dass Verstöße gegen diese Versicherung nicht nur zur Bewertung dieser Master-Arbeit als ‚nicht ausreichend’, sondern in schwerer wiegenden Fällen zu weiteren Maßnahmen der Universität Flensburg bis hin zur Exmatrikulation führen können."
  7. Jede Master-Arbeit wird von einer Betreuerin/ einem Betreuer betreut und von zwei Gutachterinnen/ Gutachtern bewertet. Die Betreuerin/ der Betreuer ist zugleich eine der Gutachterinnen/ Gutachter. Das Servicezentrum für Prüfungsangelegenheiten leitet die Master-Arbeit den Betreuerinnen/ Betreuern als Gutachterinnen/ Gutachtern des zuständigen Faches der Universität Flensburg zu.

Exemplarische Themenstellungen aus dem Gegenstandsbereich des Faches ‚Textil und Mode’

  1. Schönheitshandeln im sozialen Kontext: Eine Studie zum Kleidungsverhalten von Jugendlichen einer 6. und 9. Klasse
  2. Kompensatorisch-textile Praxis zur Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen – Eine Studie in den Kappelner Werkstätten
  3. Mein Haupthaar – textilwissenschaftlich-ästhetische Recherchen zu seiner intra- und interpersonellen Wahrnehmung

Ausland

Auslandsstudium

Studium an Partnerhochschulen

  • Innerhalb Europas: Programm Erasmus+
  • Information, Beratung, Bewerbung und Vermittlung über das International Center
  • Studiengebührenerlass an nahezu allen Partneruniversitäten, auch außerhalb Europas

Studium an anderen Hochschulen

  • selbständige Bewerbung
  • Studiengebühren fallen an