Mentoring-Programm

Konzept

Feedbackgespräche im Schulpraktikum

Mentorinnen und Mentoren haben eine zentrale Bedeutung für Studierende. Wesentlich sind der kontinuierliche Austausch und das Gespräch, die oft aus Zeitgründen zu kurz kommen, manchmal auch in ihrer Bedeutung für die Planung und Auswertung von Unterricht nicht voll erkannt werden.

Eine begleitende, gemeinsame Reflexion hilft Praktikantinnen und Praktikanten die Unterrichtserfahrungen im Rahmen des Assistenzlehrerpraktikums konstruktiv aufzugreifen und produktiv zu nutzen.

In drei Bausteinen werden die Grundlagen entwicklungsorientierter Feedbackgespräche – ausgehend von der Expertise der Mentorinnen und Mentoren – erarbeitet und in praktischen Übungen angewendet. Zielsetzung ist es, die Reflexionsfähigkeit der Studierenden über Unterricht kontinuierlich zu verbessern.

Information für Mentorinnen und Mentoren

Baustein 1: Mentor oder Mentorin sein – Rolle und Funktion von Mentoren oder Mentorinnen im Schulpraktikum (Workshop, 3-4 stündig)

Der erste Baustein informiert über Aufbau und Zielsetzungen des Assistenzlehrerpraktikums (ALP). Die wesentlichen Themen und Phasen des Assistenzlehrerpraktikums werden vorgestellt und diskutiert (z.B. Portfolio, Unterrichtsplanung, aber auch Auseinandersetzung mit der Lehrerrolle und Überprüfung der Berufswahl). Die Rolle und Funktion, die Mentoren und Mentorinnen dabei zukommt, wird gemeinsam besprochen und konkretisiert (z.B. anleiten, begleiten, beobachten, konstruktiv rückmelden). Es wird ausreichend Gelegenheit für Austausch und Diskussion geben wie auch für eigene Erfahrungen, Befürchtungen und Erwartungen. 

Baustein 2: Feedbackgespräche im Schulpraktikum (Workshop, 3-4 stündig)

Der zweite Baustein thematisiert die Bedeutung, die dem Schaffen von Gesprächssituationen (bzw. Gesprächsmöglichkeiten) im Assistenzlehrerpraktikum zukommt, in denen Praktikanten mit Hilfe der Mentoren ihre Erfahrungen reflektieren können. Schwerpunkte und Kriterien solcher Gespräche werden besprochen (z. B. Selbstevaluation, Analyse des Unterrichts). Dazu werden Theorien zu Kommunikation und Gesprächsführung anwendungsorientiert aufgegriffen und in ihrer Funktion für konstruktive Reflexions- oder Feedbackgespräche nutzbar gemacht (z. B. Watzlawick, Rogers). Die Bedeutung eines konstruktiven Feedbacks, von Feedbackregeln, Rahmenbedingungen u.a. wird veranschaulicht und gemeinsam diskutiert. Dem Erfahrungsaustausch und eigenen Erfahrungen kommt dabei ebenfalls eine wichtige Funktion zu.

Baustein 3: Hospitation mit Beobachtungs- und Gesprächstraining (Workshop, 2 Mal 3-4-stündig)

Die Nachbesprechung von Unterricht stellt einen zentralen Gesprächsanlass zwischen Studierenden und Mentorinnen und Mentoren im Schulpraktikum dar. Für Studierende sind diese Gespräche über den selbst durchgeführten Unterricht eine häufig emotional hoch besetzte Situation, die vielfach als eine Art Prüfung bzw. "Bewährungsprobe" erlebt wird und mit erheblicher Aufregung und Unsicherheit verbunden ist.

Im dritten Baustein sollen aufbauend auf den theoretischen Grundlagen zur Gesprächsführung des zweiten Bausteins exemplarisch Gesprächssituationen der Unterrichtsnachbesprechung trainiert und gemeinsam reflektiert werden. Dabei wird eine strukturierte Unterrichtsnachbesprechung eingeübt, die das Gespräch als eine dialogische und kooperative Reflexion über Unterricht versteht. Entwicklungsbedarfe im Hinblick auf die Planung und Durchführung von Unterricht sollen benannt werden, ebenso deutlich sollen aber auch Stärken der Studierenden im jeweiligen Entwicklungsprozess herausgestellt werden. Die Übungen finden an den Schulen statt.

Kooperationsschulen der Europa-Universität Flensburg

 

 

AG Mentoring

Leitung

Anna K. Hardt

Anna Katharina Hardt

Telefon
+49 461 805 2021
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
anna.hardt-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Dublin
Raum
DUB 208
Straße
Campusallee 3
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Mitglieder

Anton Perzy

Dr. Anton Perzy

Telefon
+49 461 805 2081
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
anton.perzy-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Helsinki
Raum
HEL 304
Straße
Auf dem Campus 1a
PLZ / Stadt
24943 Flensburg
Julia Wolke

Julia Wolke

Telefon
+49 461 805 2068
Fax
+49 461 805 95 2068
E-Mail
julia.wolke-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Helsinki
Raum
HEL 115
Straße
Auf dem Campus 1a
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Ansprechpartner

Leitung

Anna K. Hardt

Anna Katharina Hardt

Telefon
+49 461 805 2021
Fax
+49 461 805 2144
E-Mail
anna.hardt-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Dublin
Raum
DUB 208
Straße
Campusallee 3
PLZ / Stadt
24943 Flensburg