Wichtiger Hinweis!

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich auf einen auslaufenden oder bereits ausgelaufenden Studiengang. Die Europa-Universität Flensburg übernimmt keine Haftung oder Gewährleistung für veraltet Informationen oder Dokumente.

Bitte beachten Sie das eine Neu-Einschreibung in den Studiengang nicht mehr möglich ist. Bei Fragen zum Fachwechsel in ein höheres Semester des Studiengangs kontaktieren Sie bitte:

 

Dierk Hansen

Tel.:

+49 461 805 2772

Fax:

+49 461 805 2816

dhansen@uni-flensburg.de

Erweiterungsbau - EB 017

Erziehungswissenschaft, Studienrichtung Erwachsenenbildung / Weiterbildung

Achtung: Ab September 2017 gelten für die gesamte Europa-Universität neue Semesterzeiten. - Lesen Sie mehr!

Informationen zum Studiengang

Studienabschluss Dipl.-Pädagoge/Dipl.-Pädagogin (Dipl. Päd.)
Regelstudienzeit 10 Semester
Gegenstand, Methoden, Inhalte Im Studium der Erziehungswissenschaft können fachliches Wissen und methodische Grundlagen für eine wissenschaftlich fundierte Tätigkeit in pädagogischen Handlungsfeldern erworben werden. Ziel des Studiums ist die Befähigung zu einer kritisch-analytischen Auseinandersetzung mit den Strukturen, Voraussetzungen und Wirkungen pädagogischen Handelns zu einer reflexiven professionellen Praxis als Pädagogin/Pädagoge.
Der Diplomstudiengang Erziehungswissenschaft, Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung in Flensburg verbindet das Kernfach Allgemeine Pädagogik mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung/Weiterbildung (EB/WB). Durch die Kombination mit den Nebenfächern Psychologie, Soziologie und Philosophie und ergänzenden Wahlpflichtfachangeboten (etwa aus den Bereichen Psychologie oder Gesundheitspädagogik) ist es möglich, ein individuelles Studienprofil zu gestalten.

Sowohl das Kernfach Allgemeine Pädagogik als auch die Studienrichtung EB/WB setzen im Wesentlichen auf zwei Wege, um Urteils- und Handlungsfähigkeit in pädagogischen Praxisfeldern zu erlangen:
  • die Auseinandersetzung mit theoretischen Konzepten, die die Bedingungen und Strukturen des jeweiligen Praxisfeldes reflektierbar machen
  • die Aneignung von Forschungsmethoden, etwa im Rahmen von Lehrforschungsprojekten, die dazu befähigen, wissenschaftliche Fragestellungen und Probleme der Praxis miteinander zu verbinden.


Ein weiteres wichtiges Element des Flensburger Diplomstudiengangs ist das sechsmonatige Praktikum im Hauptstudium. Es ermöglicht Studierenden, durch eine längerfristige Teilhabe in einem ausgewählten Arbeitsfeld und einer bestimmten Institution, die berufliche Praxis von PädagogInnen kennen zu lernen, sich selber zu erproben und die gesammelten Erfahrungen zu reflektieren und mit den Theorien und Methoden des Studiums zu verbinden. Darüber hinaus bietet das Praktikum vielfältige Anknüpfungsmöglichkeiten und Kontakte, die bei einem späteren Berufseinstieg nützlich sein können.

Wichtiger Hinweis
Eine Schwerpunktsetzung im Bereich Sozialpädagogik ist an der Universität Flensburg nicht möglich.
Praktika In das Studium sind ein achtwöchiges Praktikum im Grundstudium und ein sechsmonatiges Praktikum im Hauptstudium integriert. Nähere Informationen sind auf der Homepage des Institutes unter der Rubrik "Hinweise zum Studium" - "Praktikum" zu finden:
http://www.uni-flensburg.de/allgpaed/Institutsseite/www.uni-flensburg.de/allgpaed/Institutsseite/
Studienverlauf Grundstudium
4 Semester (Diplom-Vorprüfung)

Hauptstudium
6 Semester, davon ein Praxissemester und ein Prüfungssemester

Näheres siehe Studienordnung
Studiengangsflyer als PDF Download
Prüfungsordnung Link
Studienordnung Link
Servicezentrum für Prüfungsangelegenheiten Link
Homepage des Instituts http://www.uni-flensburg.de/allgpaed/Institutsseite/www.uni-flensburg.de/allgpaed/Institutsseite/

Berufsfelder und weiterführende Studienmöglichkeiten

Berufsfelder Diplom-Pädagoginnen und -Pädagogen mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung/Weiterbildung haben vielfältige Berufsmöglichkeiten. Sie arbeiten beispielsweise in:
  • Volkshochschulen (z.B. als Fachbereichsleitende)
  • in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit
  • bei den konfessionellen Institutionen
  • bei freien Trägern oder in der betrieblichen Weiterbildung (z.B. als Trainer und Trainerinnen)
  • im Bildungsmanagement oder in der Personalentwicklung)


In der Praxis der Erwachsenenbildung/Weiterbildung haben sich vier unterschiedliche Tätigkeitsschwerpunkte herausgebildet:
  • Konzeption und Arrangement von Lernsituationen: Dies umfasst u.a. die didaktische und curriculare Planung von Unterrichtsgeschehen, die Entwicklung von Seminarkonzepten und Lernmaterialien sowie die pädagogischen Handlungsformen des Unterrichtens, Anleitens, Moderierens und des Gestaltens von Lernsituationen in Seminaren und Kursen.
  • Management von Weiterbildungseinrichtungen: Das Tätigkeitsspektrum umfasst u.a. Projektmanagement, die Verhandlung mit Unternehmen und Behörden, die Sicherstellung institutioneller Rahmenbedingungen, die Akquisition von Fördermitteln, die Bedarfserhebung, die Entwicklung von Programmen und Konzepten, das Schreiben von Berichten, Mitarbeit in Gremien, Personalmanagement und Kostenkalkulation.
  • Evaluation und Qualitätsmanagement
  • Beratung: Die Tätigkeiten reichen von der Bedarfsentwicklung über die Beratung von Institutionen, Adressaten und Teilnehmenden bis zur Erstellung von Datenbanken und Informationssystemen.
Aktuelles zur Arbeitsmarktsituation finden Sie bei der Arbeitsagentur
Promotion Nach dem Studienabschluss grundsätzlich möglich

Studienvoraussetzungen, Bewerbung

Allgemeine Zulassungsvoraussetzungen Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife. Über weitere Zugangsmöglichkeiten (z.B. Studium ohne Abitur) informieren die Zulassungsstelle und die Zentrale Studienberatung.

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass dieser Studiengang voraussichtlich zum WS 2010/2011 auf die neue Bachelor/Master-Struktur umgestellt werden wird.
Studienbeginn Nur im Wintersemester
Zulassungsbeschränkung Die Frage der Zulassungsbeschränkung wird zu jedem Bewerbungstermin neu festgelegt. Die aktuellen Zulassungsbeschränkungen finden Sie spätestens ab Bewerbungsbeginn hier
Bewerbungsverfahren Online Bewerbung
Alle aktuellen Infos finden Sie zu Bewerbungsbeginn auf dieser Seite.

Beratung

Zentrale Studienberatung Link
Fachstudienberatung Link