BAföG - Bundesausbildungsförderungsgesetz

BAföG?

Eine qualifizierte Ausbildung soll nicht an fehlenden finanziellen Mitteln scheitern. Unabhängig von sozialen und wirtschaftlichen Situationen sollen Menschen die Möglichkeit haben eine Ausbildung zu absolvieren die ihren Fähigkeiten und Interessen entspricht.

BAföG zur Unterstützung eines Studiums an der Europa-Universität Flensburg kann beim Studentenwerk Schleswig-Holstein beantragt werden.

Allgemeine Informationen zum BAföG finden Sie auch hier.

Info und Beratung

Zuständige Stelle: Studentenwerk Schleswig-Holstein

Ausbildungsförderung nach dem BAföG-Gesetz müssen Sie beim Studentenwerk Schleswig-Holstein beantragen, das auch für die Beratung in BAföG-Fragen zuständig ist:

Informationen zum BAföG bieten das Studentenwerk Schleswig-Holstein und das zuständige Bundesministerium.

Das Studentenwerk unterhält im Telekom-Gebäude, Eckernförder Landstraße 65, Flensburg, eine Außenstelle, die zweimal in der Woche BAföG-Beratung anbietet. Sie können sich aber auch direkt bei der für Sie zuständigen Person oder in der Hauptstelle in Kiel erkundigen, Tel. 0431-8816-400.

Darüber hinaus bietet der AStA der Europa-Universität Flensburg eine BAföG- und Sozialberatung an.

Bescheinigungen nach § 48 BAföG

Nach einigen Studiensemestern müssen Studierende, die BAföG erhalten, belegen, dass sie ordnungsgemäß studieren, damit sie weiterhin gefördert werden. Die für die Weiterförderung nach dem Bundesbildungsförderungsgesetz erforderliche Bescheinigung (in der Regel nach der Zwischenprüfung bzw. dem erfolgreich abgeschlossenen 4. Semesters) erhalten Sie bei Nachweis der erforderlichen Leistungen und mit dem entsprechenden Formblatt Nr. 5 bei folgenden Ansprechpartnern:

Studierende am IIM:

  • Bitte geben Sie das entsprechende  Antragsformular montags oder mittwochs bei Frau Drenkow im IIM, Munketoft MV 120 ab. Alternativ können Sie es an sie per Hauspost (Poststelle im HG) verschicken.

Alle anderen Studiengänge:

In begründeten Ausnahmefällen steht Ihnen darüber hinaus auch Dr. Dennis Barnekow zur Verfügung.

Wichtig und bindend für die Förderungsdauer nach dem aktuellen Bafög-Gesetzes ist der individuelle Termin der tatsächlich erbrachten letzten Prüfungsleistung (§ 15b Abs. 3 BAföGGesetz).

Formalitäten

Um eine Weiterförderung nach §48 BAföG zu bekommen, müssen für die verschiedenen Studiengänge verschiedene Formalitäten vorliegen:

Diplom Erziehungswissenschaft
Positivbescheid auf Zulassung zur Vordiplomsprüfung

BA Vermittlungswissenschaften
Grundsätzlich gilt: Bitte senden Sie bei E-Mail-Anfragen an die oben genannten Mitarbeiter stets Ihren aktuellen LP-Spiegel als PDF mit.
Die von der Universität Flensburg zugrunde gelegte CP-Regelung zur Weiterförderung des BAföG nach BAföG-Gesetz § 48:

 

SemesterZu erreichende LP-Zahl in den drei FachbereichenInsgesamt zu erreichende LP-Zahl
3.

 

27 Fach I

27 Fach II

27 Bildungswissenschaften

 

81

 

4.

mindestens 30 Fach I

mindestens 30 Fach II

mindestens 30 Bildungswissenschaften

99
5.

mindestens 42 Fach I

mindestens 42 Fach II

mindestens 42 Bildungswissenschaften

129

Sollte die zu erreichende LP-Anzahl in Ihrem LP-Spiegel nicht ersichtlich sein, dann lassen Sie bitte folgendes Formular im jeweiligen Fachbereich unterzeichnen: Bescheinigung zum Antrag auf Weiterförderung