Zusätzliche Beratungsstelle auf dem Campus Flensburg eröffnet – Zusammenarbeit soll vertieft werden

Auf dem Campus Flensburg wurde am 30.9. ein zusätzlicher Service für Studierende eröffnet.

Die Agentur für Arbeit Flensburg hat bereits im Mai dieses Jahres in der Mensa des Studentenwerks eine Berufsberatung speziell für Studierende eingerichtet, heute wurde das entsprechende Büro eröffnet: "Die enge Zusammenarbeit mit dem Campus ist uns sehr wichtig", betonte Ramona Hummitzsch, Geschäftsführerin operativ der Agentur für Arbeit Flensburg. "Die Betriebe in der Region benötigen den gut ausgebildeten akademischen Nachwuchs und ermöglichen auch Studienabbrechern, sich beruflich neu auszurichten".

Die Berufs- und Arbeitsmarktberatung des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Flensburg wird von den Studierenden gut angenommen. "Der kurze Weg zu unseren Beratern ermöglicht es ihnen, aufkommende Fragen schnell zu klären", freute sich Annegret Herzfeldt, Bereichsleiterin der Agentur für Arbeit Flensburg über die räumliche Nähe zum Campus Flensburg.

Auch auf dem Campus kommt das zusätzliche Beratungsangebot gut an: "Es fügt sich gut in die bereits existierenden, vielfältigen Informations- und Beratungsangebote der Hochschulen wie Studienberatungen und CampusCareer ein", sagte Dr. Klaus von Stackelberg, Vizepräsident für Studienangelegenheiten und Qualitätsmanagement der Fachhochschule Flensburg. Auch das Studentenwerk Schleswig-Holstein ist über die Kooperation zu Gunsten der Studierenden angetan: "Das neue Beratungsangebot ist eine sinnvolle Ergänzung zur Sozialberatung und Psychologischen Beratung durch das Studentenwerk SH. Gerade die räumliche Nähe dieser Angebote in der Mensa des Studentenwerks wird eine für die Studierenden fruchtbare Zusammenarbeit ermöglichen", so Susann Schrader, Geschäftsführerin des Studentenwerks Schleswig-Holstein.

 Nach dem Willen der vier beteiligten Institutionen soll es bei der bisherigen Kooperation nicht bleiben. Sie haben deshalb am heutigen Dienstag eine – in Schleswig-Holstein einzigartige - gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet.

"Wir wollen unsere Kooperation dahingehend ausweiten, dass wir uns bei der inhaltlichen Gestaltung sowie bei der Organisation unserer spezifischen Informations-, Beratungs- und (Weiter-) Bildungsangebote künftig absprechen", umriss Prof. Dr. Jürgen Schwier, Vizepräsident für Studium und Lehre der Europa-Universität Flensburg, die geplante Zusammenarbeit.

Derzeit stehen für das kommende Jahr gemeinsame Gesprächsrunden zu Arbeitsmarktthemen, die Unterstützung der Studienabsolventen bei der Arbeitsplatzsuche sowie Beratungsangebote für Studienabbrecher auf der Agenda.

Foto v.l.n.r.:
Prof. Dr. Jürgen Schwier, Vizepräsident für Studium und Lehre der Europa-Universität Flensburg, Susann Schrader, Geschäftsführerin des Studentenwerks Schleswig-Holstein, Ramona Hummitzsch, stellvertretende Leiterin der Agentur für Arbeit Flensburg, Dr. Klaus von Stackelberg, Vizepräsident für Studienangelegenheiten und Qualitätsmanagement der Fachhochschule Flensburg. (Quelle: Kristof Gatermann)