Meet & Greet beim „Internationalen Institut für Management (IIM) und ökonomische Bildung“ - Studierende aus aller Welt stellen sich vor

Wieso hast Du Dich für Flensburg entschieden?

 Flensburg Nachdem die eigentliche Begrüßung der Masterstudierenden des IIM in Flensburg wegen Sturmtief "Sebastian" abgesagt werden musste, wurde dieses am Mittwochabend im hiesigen Audimax gebührend nachgeholt. Europa-Referentin Dr. Annick Thomann begrüßte zahlreiche neue Gesichter an der Universität mit warmen Worten: "Ihr seid ein gutes Beispiel für alle anderen, weil ihr euch traut, über Grenzen zu gehen und Neues zu erleben". Bei Getränken und Knabbereien hatten die Studierenden die Möglichkeit, erste Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Bemerkenswerte Zahlen nannte Prof. Dr. Susanne Royer, Leiterin des Masterstudiengangs "International Management Studies": "Das Internationale Institut der Europa-Uni zählt mittlerweile 1000 Studenten aus über 50 verschiedenen Nationalitäten". Einige davon haben wir im Gespräch kennengelernt:

Curt Williams, 24 Jahre alt, aus Missouri, USA, Master "European Studies"
Wieso hast Du Dich für Flensburg entschieden? "Einen Master in den USA zu machen, wäre sehr teuer gewesen. Die Studiengebühren in Deutschland sind viel geringer und die Lebenskosten in Flensburg ebenfalls. In Kombination mit dem interessanten Studiengang war Flensburg die richtige Wahl für mich. Außerdem habe ich in Amerika schon Deutschunterricht gehabt, das erleichtert mir vieles."
Wie gefällt es Dir in Flensburg? "Die Uni ist zwar kleiner als ich es aus den USA gewohnt bin, aber dafür findet man schneller Freunde. Ich bin froh, dass ich im neuen Studentenwohnheim wohne, dort ist immer was los. Nur an die Länge der Seminare muss ich mich noch gewöhnen."

Wie gefällt es Dir in Flensburg?

Narine Kostandyan, 27 Jahre alt, aus Armenien, Master "European Studies"
Wieso hast Dich für Flensburg entschieden? "Ich wollte unbedingt in Deutschland studieren und habe viele Studiengänge miteinander verglichen. Mir gefallen die interdisziplinäre Ausrichtung des Studiengangs und der Europa-Schwerpunkt der Universität. Außerdem gefällt mir die Nähe zu Dänemark, so lernt man noch mehr verschiedene Kulturen kennen."
Wie gefällt es Dir in Flensburg? "Meine Kommilitonen an der Universität sind sehr höflich und hilfsbereit, die Professoren sehr kompetent. Ich bin froh, dass ich schon vorher Deutsch gelernt habe, so lerne ich schneller Menschen kennen!"