„Engagieren Sie sich!“

Erstsemesterbegrüßung am "Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung"

Mads Nygaard aus Flensburg und Sarah Hamann aus Hamburg freuen sich auf Ihren Studienstart im Bachelorprogramm. (Quelle: Kathrin Fischer)

Sie starten ins Herbst-, nicht ins Wintersemester: Zum zweiten Mal beginnt für Studierende am "Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung" an der Europa-Universität Flensburg (IIM) das Studium bereits Mitte September. Studiengangsleiter Prof. Dr. Berthold Hass begründete dies bei der Begrüßung der 250 Erstsemester so: "Wir sind eine kleine Universität direkt an der dänischen Grenze und bieten Ihnen mehr als ein normaler BWL-Studiengang – uns sind Internationalität und interkulturelle Kompetenzen sehr wichtig. Deshalb haben wir im vergangenen Jahr als Institut die internationalen Semesterzeiten eingeführt, um Ihnen ein Studium im Ausland zu erleichtern".

Auch der Präsident der Europa-Universität Flensburg, Prof. Dr. Werner Reinhart, betonte die Bedeutung der 2015 erstmals geänderten Semesterzeiten: "Wir sind eine Europa-Universität. Was bedeutet das? Zum einen liegt  uns die Internationalisierung unserer gesamten Hochschule am Herzen. Dazu gehört unter anderem, dass Sie Auslandserfahrungen machen. Deshalb bieten wir Ihnen künftig voraussichtlich kostenlose Sprachkurse und Semesterzeiten, die an den internationalen Semesterrhythmus angepasst sind". Zum anderen lege die EUF auch in schwieriger Zeit ein Bekenntnis für Europa als Friedensprojekt ab, sagte Reinhart und bat die Studienanfängerinnen und -anfänger: "Sie sind die erste Studiengeneration nach dem Brexit – engagieren Sie sich! Für ein tolerantes und weltoffenes Flensburg und für ein Europa der Gemeinsamkeit, der Minderheiten, der Menschlichkeit und der Solidarität".

Auch Prof. Dr. Heiner Dunckel, Sprecher des IIM, forderte die Erstsemester auf, sich zu engagieren: "Wir brauchen Ihre Mitarbeit, Ihre Kreativität und Ihr Engagement. Wir wollen an dieser Universität fachlich kompetente, sozial engagierte und politisch denkende Menschen ausbilden. Machen Sie diese Stadt bunter und aufregender und tragen Sie dazu bei, dass Flensburg noch mehr eine Hochschul- und Universitätsstadt wird."

Die dänische Studienleiterin Ella Mølgaard betonte die Einzigartigkeit des grenzüberschreitenden Studiums am IIM, das in den mit der Syddansk Universitet gemeinsam verantworteten Bachelor- und Masterstudiengängen ein internationales und interdisziplinäres Managementstudium bietet. In ihm werden wirtschaftswissenschaftliche sowie sozial- und kulturwissenschaftliche Inhalte kombiniert. Die IIM-Studierenden spezialisieren sich auf bestimmte Wirtschaftsräume (Dänemark/Skandinavien bzw. Spanien/Lateinamerika und Süd-Europa). "Die Internationalität und Interkulturalität unserer Studiengänge sind etwas Besonderes. Sie werden eine Erweiterung Ihrer Erfahrung und Ihres Horizontes mitnehmen", sagte sie.

"Seid da, bereitet euch vor, fragt, diskutiert, engagiert euch und holt euch Hilfe, wenn ihr welche braucht", lauteten die Tipps von Fachstudienberaterin Tina Eschle. Im Anschluss stellten sich die Fachschaft, die Unistarter und der AStA vor.

Hintergrund Internationale Semesterzeiten

Die Semesterzeiten an Universitäten in Deutschland teilen sich traditionell in ein Wintersemester und ein Sommersemester. Je Semester umfasst die Vorlesungszeit ca. 15 Wochen und dauert von Oktober bis Februar bzw. von April bis Juli. Die vorlesungsfreie Zeit steht für Prüfungen, Hausarbeiten, Praktika u.ä. zur Verfügung. An anderen Universitätsstandorten weltweit (z.B. in Mittel- und Südamerika, den USA/Kanada, Skandinavien und in vielen anderen europäischen Ländern) überwiegen allerdings andere Semesterzeiten, die sich in der Regel an einem Herbst- und Frühjahrssemester orientieren.

Erstsemester des "Internationalen Institut für Management und Ökonomische Bildung" in Zahlen:

 68 Studierende im deutsch-dänische Bachelorprogramm "International Management"

87 Studierende im deutsch-spanischen Bachelorprogramm "International Management"

95 Studierende im Masterprogramm "International Management Studies