"Organisation des unorganisierten Sports"

‚Groundkeeper.net‘ erhält erstes EXIST-Gründungsstipendium an der Europa-Universität Flensburg (EUF)

Flensburg, 03.08.2015 – 100.000 Euro für Marko Münnich, Jens Klimmeck und Jan Henrik Stephan. Die drei Freunde haben in einem studentischen Vorhaben ‚Groundkeeper.net‘ entwickelt. Deren Ziel ist es: auf entsprechenden Sport- und Bewegungsflächen passende Sportpartner*innen für Freizeitsportler*innen zu vermitteln. Dafür sind sie als erstes Projekt an der Europa-Universität Flensburg (EUF) mit dem EXIST-Gründungsstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) ausgezeichnet worden. Ab dem 01.09.2015 erhalten sie eine einjährige Anschubfinanzierung in Höhe von 100.000 Euro.

"Wir hatten die wahnwitzige Idee, den unorganisierten Sport zu organisieren", erklärt Marko Münnich die Idee hinter ‚Groundkeeper‘. "Das, was wissenschaftlich ‚informeller Sportsektor‘ genannt wird, besteht aus Menschen, die nicht institutionalisiert, etwa im Verein, Sport machen. Die Mehrheit der Deutschen betreibt laut Umfragen informell mehrere Sportarten. Für diese Menschen mit elektronischen und sozialen Medien schnell und unkompliziert Sportpartner*innen und Bewegungsräume vor Ort zu organisieren, das ist die Absicht von ‚Groundkeeper‘." Viele Menschen wüssten nicht, wo sich in ihrer Nähe geeignete und ausgewiesene Sport- und Bewegungsräume befänden, sagt Marko Münnich. "Selbst wenn endlich der passende Ground gefunden wird, fehlt häufig noch der oder die passenden Sportpartner*innen dazu. An dieser Stelle kann viel optimiert werden", erläutert der Sportstudent der EUF.

Entwickelt hat er das Gründungsvorhaben gemeinsam mit Jens Klimmeck, der an der Fachhochschule Kiel "Multimedia Production" studierte, sowie mit dem Kieler Geographen Jan Henrik Stephan. "Uns ist die soziale Nachhaltigkeit der Internetseite wichtig", betont Jan Henrik Stephan, "über die kostenlosen Verabredungen zum gemeinsamen Sport über die Generationen hinweg kann das Angebot urbane Anonymität auflösen und nachbarschaftliche Kontakte fördern." Der Kieler Informatik-Student Pascal Floride ist fester Bestandteil des Teams und zeichnet für den innovativen Einsatz neuer Technologien verantwortlich.

Der Präsident der Europa-Universität Flensburg, Professor Werner Reinhart, freut sich über die EXIST-Förderung: "Die Unternehmensgründung ‚Groundkeeper‘ ist ein gelungenes Beispiel der Kooperation zwischen Hochschule und Wirtschaft. Für die EUF ist diese Form des nachhaltigen Wissenstransfers von sehr großer Bedeutung." Angesiedelt ist das Start-Up-Projekt bei Professor Christian Filk vom Seminar für Medienbildung der Europa-Universität. "Die Geschäftsidee und der partizipatorische Ansatz von ‚Groundkeeper‘ haben mich von Anfang an begeistert, ebenso wie die interdisziplinäre Aufstellung des Teams", sagt der Flensburger Medienforscher, der die Ausgründung aus der Hochschule wissenschaftlich betreut.

Das EXIST-Gründungsstipendium wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie an Start-Ups aus der Hochschule vergeben und soll zu einer Steigerung des Innovations- und Gründungspotenzials von Studierenden und Wissenschaftler*Innen führen. Dass das Projekt ‚Groundkeeper.net‘ (Platzwart) als erster eigener Antrag gleich positiv bewertet wurde, ist ein schöner Erfolg, unterstreicht er doch nicht zuletzt die Bemühungen des Dr. Werner Jackstädt-Zentrums, die Kultur des Entrepreneurship auf dem Campus der Flensburger Hochschulen zu verstetigen.

Die drei Gründer und Pascal Floride sind bereits seit Jahren gut befreundet und freuen sich darauf, ‚Groundkeeper‘ auf einen spannenden Entwicklungsweg zu schicken. Die Finanzierung ist durch EXIST für ein Jahr gesichert. Bis dahin sollte sich das Geschäftsmodell schon regional etabliert haben. Externe Investoren haben bereits ebenfalls Interesse bekundet.

Weitere Auskunft erteilt:

Prof. Dr. Christian Filk

E-Mail: christian.filk@uni-flensburg.de

Fon: 0461 805 2614/ 0176 5518 3158