Ein Jahrzehnt mit kleinen Forschern

Zum 10. Mal findet der Forschertag für Kinder an der EUF statt

Thema Geschichte

Welche Kleidung trugen Kinder in der Steinzeit? Was haben die Menschen im alten Ägypten gegessen? Und woher wissen wir eigentlich die Antworten?

Der zehnte Forschertag für Kinder an der Europa-Universität Flensburg beschäftigt sich mit Geschichte. Einen Vormittag lang können Dritt- und Viertklässler aus ganz Schleswig-Holstein in die Vergangenheit reisen – in zwei Gruppen: Wikinger und Steinzeit oder Altes Ägypten und Mittelalter.

Kindervorlesung und Arbeitsgruppen

"Der Tag beginnt mit einer Vorlesung", erklärt Beate Blaseio, Professorin für die Didaktik des Sachunterrichts an der EUF, die den Forschertag 2008 initiiert hat. "Dieses Jahr geht es um die Frage, was Geschichte eigentlich ist und woher wir wissen, was wir über sie wissen." Nach der gemeinsamen Vorlesung von Prof. Dr. Astrid Schwabe aus dem Seminar für Geschichte teilen sich die Kinder in vier Gruppen auf und erforschen in eigens gestalteten Lernumgebungen die Vergangenheit von der Steinzeit bis zum Mittelalter. Die Lernumgebungen werden von angehenden Grundschullehrern und -lehrerinnen des Faches Sachunterricht entwickelt. "Der Forschertag für Kinder hat für uns zwei Seiten", sagt Beate Blaseio. "Zum einen haben Kinder die Gelegenheit, handlungsorientiert ein Thema zu erkunden. Zum anderen lernen unsere Studierenden praxisnah, Lernumgebungen zu gestalten, Themen zu fokussieren, im Team zu arbeiten und – wichtig für ihren späteren Berufsalltag – Sachgespräche mit Kindern zu führen."

Gute Vorbereitung auf das Grundschullehramt

Mit einem kleinen Budget ausgestattet bereiten die Masterstudierenden die Inhalte des Forschertags didaktisch auf. "Sie arbeiten drei Monate mit großer Motivation auf diesen Tag hin", beobachtet Beate Blaseio. "Die meisten erzählen später, dass dieses Projekt sie sehr gut auf die Realität in der Grundschule vorbereitet hat."

In Schleswig-Holstein kann man nur an der Europa-Universität Flensburg Lehramt an Grundschulen studieren. Sachunterricht ist eines der Fächer, das man in diesem Studiengang wählen kann.

Stolze Kinder

Beate Blaseio, die dieses Jahr aufgrund ihres außerordentlichen Engagements für die lokale Klimabildung vom Klimapakt Flensburg ausgezeichnet wurde, hat 2008 den ersten Forschertag für Kinder durchgeführt. Themen wie Chemie, Astronomie, Meere, Energie hat sie in Kooperation mit anderen Professorinnen und Professoren der EUF behandelt, etwa 1500 Kinder zwischen 9-11 Jahren haben die Europa-Universität innerhalb dieser letzten zehn Jahre besucht. "Die Resonanz ist immer sehr gut", berichtet Beate Blaseio, "Die Kinder bekommen ein Forscherheft und einen Forscherausweis und sind nicht nur neugierig, sondern auch sehr stolz einen Tag an der Universität studiert zu haben."

Der diesjährige Forschertag für Kinder zum Thema Geschichte findet statt am Samstag, den 1. Juli, von 9:00 -13.15 Uhr. Die Anmeldung läuft noch bis zum 15. Juni. Interessierte Kinder oder ihre Eltern melden sich entweder telefonisch bei Silke Sünram unter 0461 805 2321 oder per mail bei suenram-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de

Lasse Metzdorf, 23, und Nele Jürgensen, 23, studieren beide Grundschullehramt und bereiten mit einfachen Hilfsmitteln den Themenschwerpunkt „Mittelalter“ vor. (Kathrin Fischer)