Profil der Europa-Universität Flensburg

Die Europa-Universität Flensburg

Die nördlichste Universität Deutschlands ist eine junge Universität. Hervorgegangen ist sie aus der ehemaligen "Pädagogischen Hochschule" (1946-1994). Mit knapp 5.000 Studierenden und rund 400 Beschäftigten gehört sie zu den kleineren Universitäten Deutschlands. Ihr grüner Campus an der Flensburger Förde ist in direkter Grenzlage zum Königreich Dänemark gelegen, inmitten einer maritim geprägten Region. 

Fächerspektrum und Studiengänge

Das Fächerspektrum der Europa-Universität Flensburg umfasst Geisteswissenschaften und Theologien, Kunst, Textil und Musik, Erziehungswissenschaften, Schulpädagogik, Sonderpädagogik, Mathematik, Naturwissenschaften, Technik, Sachunterricht, Gesundheits- und Ernährungswissenschaften, Sprach-, Kultur- und Medienwissenschaften, Europawissenschaften, Sportwissenschaften, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften.

Schwerpunkte liegen im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerbildung sowie dem Internationalen Management.

Europa und Internationalisierung

Am 30.6.2014 wurde feierlich die Europa-Universität Flensburg ausgerufen. Die Bezeichnung "Europa-Universität" trägt sowohl dem besonderen Standort der Hochschule in der deutsch-dänischen Grenzregion Rechnung als auch dem Anspruch der Universität, in ihren Studiengängen eine Generation auszubilden, die Europa versteht, lebt und aktiv fortentwickelt.

Dabei konzentriert sie sich gemäß ihrer Expertise im Bereich der Lehrerinnen- und Lehrerbildung auf die Bildungswissenschaften. Dieser Schwerpunkt ist für eine Europa-Universität einzigartig. Mit ihm verbindet sich die Chance, europäische Perspektiven unmittelbar an die neue Generation von Multiplikatoren zu vermitteln.

Die Europa-Universität Flensburg verfolgt eine kontinuierliche internationale Ausrichtung. Derzeit pflegt sie Kooperationen mit über 80 Partneruniversitäten in 34 Ländern.

Forschungs- und Lehrschwerpunkte

Die Forschung an der Europa-Universität Flensburg konzentriert sich auf die Schwerpunkte Bildung, Wirtschaftswissenschaften, Umweltwissenschaften/Nachhaltige Entwicklung und interdisziplinäre Europawissenschaften. Die Vernetzungen in der Forschung bilden sich u.a. in den Themenfeldern Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vielfalt ab. Forschung und Lehre sind charakterisiert durch interkulturell und international vergleichende Perspektiven, eine Vielzahl inter- und transdisziplinärer Kooperationen und die enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Eine Besonderheit ist die enge Kooperation mit der ebenfalls auf dem Campus ansässigen Fachhochschule Flensburg, etwa in den Bereichen Energie- und Umweltmanagement, Mittelstandsforschung sowie Medienwissenschaften.

Die Europa-Universität Flensburg:  Eine Reform-Universität an der Ostsee, die Horizonte öffnen und Antworten auf zentrale Zukunftsfragen finden will.