Hochschulweite News

Mit großer Bestürzung haben wir vom Tod unseres langjährigen Kollegen und biat-Mitbegründer Prof. Dr. Dr. h. c. A. Willi Petersen erfahren.

Willi Petersen wirkte über 20 Jahre mit großem Engagement am Aufbau und der Weiterentwicklung des Instituts mit und hat dieses maßgeblich geprägt. Auch nach seiner Emeritierung hat er seine langjährige Erfahrung in die Institutsarbeit eingebracht. Mit Willi Petersen verliert nicht nur das biat einen leidenschaftlichen Gestalter der gewerblich-technischen Berufsbildung.

Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Budde, Jürgen & Weuster, Nora (2018): Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Persönlichkeitsbildung und Soziales Lernen in der Schule. Angebote - Theorien - Analysen. Wiesbaden: Springer VS (Erziehungswissenschaftliche Edition: Persönlichkeitsbildung in Schule, 2).

Budde, Jürgen; Weuster, Nora (2018): Erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Persönlichkeitsbildung und Soziales Lernen in der Schule. Angebote - Theorien - Analysen. Wiesbaden: Springer VS (Erziehungswissenschaftliche Edition: Persönlichkeitsbildung in Schule, 2).

Schulen sind zunehmend gefordert, nicht nur hochwertigen Fachunterricht anzubieten, sondern auch persönlichkeitsbildend tätig zu werden. Aus diesem Anspruch heraus hat sich ein eigenständiges pädagogisches Handlungsfeld in Schule konstituiert. Die hier vorliegende ethnografische Studie dokumentiert dazu zugehörige Maßnahmen wie Klassenrat oder Projektwochen im Spannungsfeld von Bildungs- und Erziehungsauftrag. Im Mittelpunkt steht – basierend auf praxistheoretischen und dispositivanalytischen Perspektiven – die soziale Praxis außerunterrichtlicher Angebote sowie Stipendienprogramme zur Persönlichkeitsbildung.

Band bestellen

ICES richtet zusammen mit dem Forschungsreferat der EUF und dem ZeBUSS den 1. Tag der Forschungsförderung aus.

  • Deadline: 15.09.2018

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet mit der Förderung im Rahmen der Bekanntmachung "Kleine Fächer – Große Potenziale" jährlich bis zu zehn exzellente Nachwuchswissenschaftler/innen aus den Kleinen Fächern die Möglichkeit, sich für drei Jahre an einer Universität oder Forschungseinrichtung in Deutschland mit selbstgewählten, innovativen und gegebenenfalls interdisziplinären Forschungsfragen zu beschäftigen. Projektskizzen können im zweistufigen Antragsverfahren zum Stichtag 15.09.2018 eingereicht werden.

Weitere Informationen:
https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1200.html

Quelle: Newsletter NKS-Gesellschaft

Eingestellt am: 06.07.2018

Studierende geben Einblicke in das Leben als "Transformer*innen" an der Uni Flensburg

Zum Master-Studiengang Transformationsstudien gibt es einen kurzen Film! Der Studiengangsclip wurde von Studierenden mitentwickelt und umgesetzt und gibt Einblicke in das Studium und das Leben als "Transformer*innen" an der Uni Flensburg. Weiterführende Informationen und Kontaktmöglichkeiten zum Studiengang gibt es auf der Studiengangshomepage.

Erschienen im oekom Verlag.

DFG-Tagung an der Europa-Universität Flensburg untersuchte neuere Darstellungen des Nationalsozialismus in peripheralisierten Literatur- und Kulturräumen

Prof. Dr. Sandra Rademacher und Prof. Dr. Solveig Chilla wurden auf der kürzlich abgehaltenen Mitgliederversammlung des ZeBUSS ins Direktorium gewählt. 

Das "Programm zur Studienvorbereitung und -integration von Geflüchteten" (ProRef) startet heute in seine vierte Runde