Hochschulweite News

International Research Symposium on »Networks in changing business ecosystems« at Europa‐Universität Flensburg

Vom 12. bis 13. Juni 2017 fand an der Europa‐Universität Flensburg ein Symposium mit dem
Fokus auf der Betrachtung sich verändernder Unternehmensökosysteme in Zeiten von
Globalisierung und digitaler Vernetzung statt.

Besonderes Augenmerk galt der Koordination von Unternehmensaktivitäten über Unternehmensgrenzen hinweg. Das Themenspektrum umfasste die Auseinandersetzung mit regionalen Clustern sowie globalen
Wertschöpfungsketten, es ging um regionale Innovationssysteme und um Open Innovation.

Über 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Australien, Brasilien, Dänemark, Deutschland, den Niederlanden, Spanien und Schweden trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei, indem sie aktuelle Forschungsvorhaben wie auch ‐ergebnisse vorstellten und Wissen austauschten.

Es war bereits die sechste Zusammenkunft der Wissenschaftler*innen in Flensburg zum Austausch über den Stand der Forschung zu netzwerkartigen Strukturen in verschiedenen Kontexten. Organisiert wurde das Forschungssymposium von Prof. Dr. Susanne Royer, Europa‐Universität Flensburg, gemeinsam mit Prof. Dr. Kerry Brown, Edith Cowan University, Australien, Prof. Dr. John Burgess, RMIT, Australien, und A/Prof. Susanne Gretzinger sowie A/Prof. Mads Bruun Ingstrup von der Syddansk Universitet, Dänemark.

Prof. Dr. Susanne Royer von der Europa‐Universität Flensburg misst dem Verständnis von unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsprozessen eine hohe Relevanz bei:
"Zunehmend sind Unternehmensaktivitäten nicht nur in regionalen Clustern, sondern auch in globalen Wertschöpfungsketten miteinander verbunden. Der Markt ist gekennzeichnet durch notwendige Kooperation, aber auch einen erhöhten Wettbewerb. Ihr Zusammenspiel erfordert bei privatwirtschaftlichen wie auch bei öffentlichen Akteuren ein Verständnis darüber, wo und wie miteinander kooperiert werden kann bzw. werden muss, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben."

Die Möglichkeit, internationale Partnerschaften zu diesem Themengebiet über einen langen Zeitraum aufrechtzuerhalten und stetig zu erweitern, wurde von Prof. Dr. Kerry Brown von der Edith Cowan University in Australien als sehr positiv hervorgehoben. Zudem stehe auch der Austausch mit Masterstudierenden und Doktorand*innen vor Ort im Vordergrund, so Prof. Dr. John Burgess vom RMIT in Melbourne. Er freue sich auf bevorstehende gemeinsame Forschungsprojekte.

Doktorandin Victoria Baagøe‐Engels von der Syddansk Universitet schätzte besonders die konstruktive Kritik an ihrer Doktorarbeit, in der sie sich mit Innovationsprozessen im Kontext von Clustern der Offshore‐Industrie beschäftigt.

Keynote‐Vorträge von internationalen Experten, anregende Round‐Table Diskussionen, Präsentationen zu laufenden Forschungsprojekten und interaktive Gesprächsrunden waren einige Höhepunkte des Symposiums. Die teilnehmenden Wissenschaftler*innen möchten auch in Zukunft an einem intensiven Austausch und gemeinsamen Projekten festhalten.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Website: www.uni‐flensburg.de/strategie/
Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an Prof. Dr. Susanne Royer (royer@uniflensburg.
de; 0461‐ 805 2580).

English version

Showcasing how business activities extend beyond the focal firm and into a dynamic relational space which connects stakeholders, other firms and industry participants in changing ecosystems is the focus of an International Symposium held in Flensburg today.

Hosted at Europa‐Universität Flensburg from June 12 to 13 2017, more than 30 participants from Australia, Brazil, Denmark, Germany, the Netherlands, Spain and Sweden contributed to the symposium by presenting their work and sharing their knowledge about »Networks in changing business ecosystems«.

It was the sixth researchers’ gathering in Flensburg about businesses in networked environments organized jointly by Professor Susanne Royer, Europa‐Universität Flensburg, Professor Kerry Brown, Edith Cowan University, Australia, Professor John Burgess, RMIT, Australia and A/Professor Susanne Gretzinger and A/Professor Mads Bruun Ingstrup, Syddansk Universitet, Denmark.

The research symposium organizing team aims to bring together international researchers to share knowledge and insights about new approaches.

Prof. Dr. Susanne Royer of Europa‐Universität emphasizes the relevance of understanding value creation in businesses beyond firm boundaries: "Increasingly firm activities are embedded in regional clusters as well as global value chains characterized by interplay of cooperation and competition so that managers have to learn where and how to cooperate in these contexts to stay competitive."

Professor Kerry Brown, Edith Cowan University in Australia welcomed the opportunity to enhance partnerships with key international universities looking at this major topic. Professor John Burgess from RMIT in Melbourne appreciated exchanging ideas with local Master and PhD students and is looking forward to pursue co‐research in future.

PhD student Victoria Baagøe‐Engels from the Syddansk Universitet valued the constructive advice from academics to her research about exploration of innovation processes in a cluster context focusing on the offshore industry.

Keynote speeches from experts around the world, round table discussions, paper presentations and highly interactive sessions were highlights of the symposium. Building on several research activities and conferences organized in the past, the organizers of the symposium look to build future international collaborative research.

Please refer to www.uni‐flensburg.de/strategie/ for further information.

Prof. Dr. Susanne Royer will be happy to answer questions (royer@uni‐flensburg.de; 0461‐ 805 2580).

 

Members of the International Research Symposium on »Networks in changing business ecosystems« (EUF)