Hochschulweite News

Europa-Universität Flensburg ist spitze in der Ausbildung von Berufsschullehrer*innen

biat der EUF belegt bei Studierendenzahlen vordere Plätze

Die Europa-Universität Flensburg (EUF) belegt bei den Studierendenzahlen in Masterstudiengängen zum Lehramt an berufsbildenden Schulen in den von ihr angebotenen gewerblich-technischen Fachrichtungen im bundesweiten Vergleich erneut Spitzenplätze. Das ist ein Ergebnis der neuesten Erhebung, die von den Magdeburger Autorinnen Silke Lange und Anja Sülflow in deren Beitrag "Aktuelle Entwicklungen der Studierendenzahlen in beruflichen Lehramtsstudiengängen. Verlieren wir zu viele Studierende im Übergang vom Bachelor- in das Masterstudium?" in der aktuellen Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift "Die berufsbildende Schule" (69. Jg., S. 65-71) vorgelegt wurde.

Zählt man die vier in Flensburg vertretenen beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informationstechnik und Metalltechnik zusammen, so liegt die Europa-Universität mit 76 Studierenden zum Wintersemester 2014/15 unangefochten auf Platz 1 von allen 27 Hochschulen und Universitäten, die einen Masterstudiengang in diesem Bereich anbieten (siehe Abb. 1). Bei bundesweit insgesamt 626 Studierenden waren damit 12 Prozent aller in Deutschland eingeschriebenen Studierenden bzw. etwa jeder Achte an der EUF immatrikuliert. Erst mit Abstand folgen die deutlich größeren Universitäten Stuttgart (60 Studierende), Osnabrück (53) und München (52). Auch traditionelle Standorte wie Berlin (15), Darmstadt (43), Dresden (12), Hamburg (29) oder Magdeburg (32) haben klar das Nachsehen.

Lange und Sülflow hatten die Studierendenzahlen zu allen beruflichen Fachrichtungen deutschlandweit gesammelt. Anhand dieser Daten können die Hochschulen mit entsprechenden beruflichen Lehramtsstudiengängen miteinander verglichen und in Relation zueinander gesetzt werden. Dabei ist bemerkenswert, dass die Flensburger Uni trotz ihrer Randlage bei jeder der vier angebotenen beruflichen Fachrichtungen unter den Top drei ist (siehe Abb. 2-5). Für die Fachrichtungen Fahrzeugtechnik (bzw. Fahrzeugtechnik/Mechatronik) sowie Metalltechnik/Maschinenbau belegen die Flensburger sogar den ersten Platz.