Hochschulweite News

Von April bis Juni am Kolleg Postwachstumsgesellschaften

Bereits zum 11. Mal kooperieren im Rahmen des "Distance Learning Projects" Studierende der Universität Lodz, Polen, und der Europa-Universität Flensburg, inzwischen zum dritten Mal sind auch Studierende der Hochschule Kempten dabei. Geleitet wird das Projekt mit dem Thema "Disruptive Business Models in the Mobility Sector: Insights from European markets" in diesem Jahr von Prof. Dr. Susanne Royer, Dr. Pawel Glodek sowie Prof. Dr. Uwe Stratmann.

Die Teilnehmer*innen nahmen vom 20. bis zum 22. März an der Kick-Off-Veranstaltung am Internationalen Institut für Management an der Europa-Universität Flensburg teil und vom 17. bis zum 20. Mai am Abschlussworkshop des Projekts an der Universität in Lodz, Polen teil. 

Auf dem Bild zu sehen links: die Teilnehmer*innen mit Prof. Dr. Susanne Royer von der Europa-Universität Flensburg, Dr. Pawel Glodek von der Universität Lodz sowie Prof. Dr. Uwe Stratmann von der Hochschule Kempten vor dem Gebäude des Internationalen Instituts für Management der Europa-Universität Flensburg.

Auf dem Bild zu sehen rechts: die Teilnehmer*innen mit Prof. Dr. Susanne Royer von der Europa-Universität Flensburg sowie Dr. Pawel Glodek von der Universität Lodz vor dem Gebäude der Fakultät für Management der Universität in Lodz.

dav

Ausstellung auf dem Museumsberg zeigt Arbeiten von Kunststudierenden der Europa-Universität Flensburg

EUF optimiert Programm zur Studienvorbereitung und -integration von Geflüchteten

An der Europa-Universität Flensburg ist ein Projekt zum Umgang mit Freien Bildungsmaterialien an Schulen gestartet

Neues Programm: In der ZHB finden neben Literaturrecherche- und Citavi-Kursen auch einige Angebote des TextLab!-Teams zum Wissenschaftlichen Schreiben sowie Schreibberatung und Schreibwerkstätten statt.
Zum Angebotsverzeichnis und weiteren Informationen: TextLab!

Wir gratulieren und freuen uns mit Frau Greta Reers (Kategorie Bachelorarbeit - 'Familiness und Internationalisierung. Eine empirische Untersuchung anhand ausgewählter deutscher Familienunternehmen'/SoSe 2016) und Herrn Nils Grashof (Kategorie Masterarbeit - 'Pioniervorteile in Plattformmärkten. Darstellung und kritische Auseinandersetzung mit dem First-Mover Advantage in Plattformmärkten und dessen strategischer Relevanz für Tesla Motors'/WS 15/16) zur Auszeichnung mit dem Dr.-Hans-Adolf-Rossen-Preis 2017 für ihre hervorragenden Abschlussarbeiten, die sie an der Professur Strategisches und Internationales Management geschrieben haben.

Am Lehrstuhl für BWL, insb. Organisation und Personal, der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist zum 1.Juli.2017 eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ausgeschrieben.