Die Europa-Universität Flensburg

Ziel der Europa-Universität Flensburg ist es, den Prozess der europäischen Integration in Forschung, Lehre und Weiterbildung zu begleiten und zu befördern. Die Universität verfolgt den Anspruch, in ihren Studiengängen eine Generation auszubilden, die Europa versteht, lebt und die Fortentwicklung Europas in Theorie und Praxis vorantreibt. Gemäß ihrem Leitbild will die Universität Horizonte öffnen und somit Grenzen überwindend arbeiten, lernen, lehren und forschen. Dieses Leitbild dient der Orientierung bei ihrer kontinuierlichen lebendigen Entwicklung.

Das Konzept einer Europa-Universität, die einen Schwerpunkt im Bereich der Bildungswissenschaften hat, ist einzigartig. Die Entwicklung der Universität Flensburg von der ursprünglichen "Pädagogischen Hochschule" über die "Bildungswissenschaftliche Hochschule" bis hin zur Universität Flensburg als einer Reformuniversität, die dezidiert bildungswissenschaftliche und internationale Schwerpunkte setzt, kulminiert in der Ausrufung der Europa-Universität. Der in all diesen Prozessen stetig weiterentwickelte bildungswissenschaftliche Kern bietet dabei die Chance, europäische Perspektiven unmittelbar an die neue Generation von Multiplikatoren zu vermitteln und über diese in zukünftige Generationen zu tragen. Das Profil der Europa-Universität Flensburg setzt sich demzufolge aus den schon bestehenden sowie im Aufbau befindlichen europäischen Forschungs- und Lehrschwerpunkten zusammen. Ein übergeordnetes Ziel ist es dabei, die Universität Flensburg in ihrem Selbstverständnis und in ihrer Praxis als innovationsfreudige Universität weiterzuentwickeln, die als ein profilierter Ort für Forschung und Lehre auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene Impulse für wichtige gesellschaftliche Themen geben wird.

Die Vernetzungen in der Forschung der Europa-Universität bilden sich unter anderem in den Themenfeldern Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vielfalt in Bildung, Schule und Arbeitswelt, Wirtschaft und Gesellschaft, Kultur und Umwelt ab. Forschung und Lehre sind charakterisiert durch interkulturell und international vergleichende Perspektiven, eine Vielzahl inter- und transdisziplinärer Kooperationen, einen starken Gegenwartsbezug und die enge Verzahnung von Theorie und Praxis.