Merle Hinrichsen

Dipl.-Päd. Merle Hinrichsen

Kontakt

Telefon
+49 461 805 2073
Fax
+49 461 805 2026
E-Mail
merle.hinrichsen-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de
Gebäude
Gebäude Helsinki
Raum
HEL 119
Straße
Auf dem Campus 1a
PLZ / Stadt
24943 Flensburg

Institutionen

Name
Abteilung Erziehungswissenschaft
Funktion
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Sprechstunden

Sprechzeit nach Vereinbarung

Zusatzinformationen

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt 

"GLOBIS - Globale Verantwortung - Internationalisierung und Interkulturalität in der Schule"
(Leitung Prof. Dr. Merle Hummrich)

Vita

  • Seit 01.12.2011
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaften im Arbeitsbereich Empirische Bildungsforschung
  • 06/2011 - 11/2011
    Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Allgemeine Pädagogik und Erwachsenenbildung/Weiterbildung
  • 04/2010-11/2011
    Pädagogische Mitarbeiterin der Zentralstelle Freiwilligendienste der Akademie Damp GmbH
  • 10/2004 - 06/2010
    Studium der Erziehungswissenschaft an der Universität Flensburg, Schwerpunkte: Gesundheitsbildung und Beratungspsychologie; Abschluss des Studiums im Juni 2010 als Diplom-Pädagogin mit dem Zusatzzertifikat Gesundheitsbildung

Foschungsschwerpunkte

  • Übergangsforschung
  • Jugendforschung
  • Bildung und Soziale Ungleichheit
  • Rekonstruktive Sozialforschung, insbesondere Biographieforschung

Promotionsthema

Biographische Zwischenräume. Eine qualitative Längsschnittstudie zur Bedeutung des Freiwilligen Sozialen Jahres (Arbeitstitel)

Publikationen

Herausgeberbände

  • Hummrich, Merle/ Hebenstreit, Astrid/ Hinrichsen, Merle/ Meier, Michael (Hrsg.) (2016):
    Was ist der Fall? Kasuistik und das Verstehen pädagogischen Handelns. Wiesbaden: Springer VS.

Aufsätze/Beiträge in Sammelwerken und Zeitschriften

  • Hebenstreit, Astrid/Hinrichsen, Merle (2016):
    »Auf der Kippe« – biographische und institutionelle Konstruktionen von Möglichkeitsräumen für Bildungsteilhabe.
    In: Dausien, Bettina/Rothe, Daniela/Schwendowius, Dorothee (Hg.): Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung. Biographiewissenschaftliche Beiträge. Frankfurt: Campus, S. 167-189.
  • Hummrich, Merle/Hebenstreit, Astrid/Hinrichsen, Merle (2016/i. Dr.): 
    Möglichkeitsräume und Teilhabechancen in Bildungsprozessen.
    In: Miethe, Ingrid/ Tervooren, Anja/ Ricken, Norbert (Hrsg.): Bildung und Teilhabe. Wiesbaden: Springer VS.
  • Hebenstreit, Astrid/ Hinrichsen, Merle/ Hummrich, Merle/ Meier, Michael:
    Einleitung – Eine Reflexion zur Fallarbeit in der Erziehungswissenschaft.
    In: Hummrich, Merle/ Hebenstreit, Astrid/ Hinrichsen, Merle/ Meier, Michael (Hrsg.) (2016): Was ist der Fall? Kasuistik und das Verstehen pädagogischen Handelns. Wiesbaden: Springer VS, S. 1-9.
  • Blasse, Nina/Budde, Jürgen/Hinrichsen, Merle/Hummrich, Merle/Niemeyer-Jensen, Beatrix/Thon, Christine (2015):
    Die Exklusivität des Inklusiven.
    In: Siedenbiedel, C./Theurer, C. (Hrsg.): Grundlagen inklusiver Bildung, Teil 2. Entwicklung zur inklusiven Schule und Konsequenzen für die Lehrerbildung. Prolog-Verlag, S. 137-161.
  • Niemeyer-Jensen, Beatrix/Hinrichsen, Merle (2015):
    Möglichkeitsräume (re)konstruieren - Biographische Aneignungsprozesse zwischen Schule und Erwerbstätigkeit.
    In: Schmidt-Lauff, Sabine/Felden, Heide von/Pätzold, Henning (Hrsg.): Transitionen in der Erwachsenenbildung: Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Übergänge - Dokumentation der Jahrestagung der Sektion Erwachsenenbildung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). Toronto: Barbara Budrich, S. 149-160. [peer-reviewed]
  • Hummrich, Merle/Hinrichsen, Merle (2014):
    Grenzanalyse eines Wanderers – zwischen Minderheitenstatus und Migration.
    In: Brachmann, Jens/Lübcke, Claudia/Schwertfeger, Anja (Hrsg.): Jugend – Perspektiven eines sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldes. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt, S. 167-174.
  • Hinrichsen, Merle (2010):
    Leben im Abseits? Eine qualitative Studie zur Lebenssituation junger Langzeitarbeitsloser in Deutschland, Universität Flensburg (unveröffentlichte Diplomarbeit).

Rezensionen

  • 2014

    • Lebensgeschichten junger Frauen und Männer mit Migrationshintergrund in Deutschland und Frankreich. Interkulturelle Analysen eines deutsch-französischen Jugendforschungsprojektes von Vera King, Burkhard Müller (Hrsg.). Münster: Waxmann Verlags GmbH. In: Tertium Comparationis. Journal für International und Interkulturell Vergleichende Erziehungswissenschaft. Vol. 20, Nr. 2 2014, S. 211-216.
    • Bildungsentscheidungen im Lebenslauf von Ingrid Miethe, Jutta Ecarius, Anja Tervooren (Hrsg.): Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, www.socialnet.de/rezensionen/16661.php, [Datum des Zugriffs 03.07.2014].

Vorträge und Präsentationen

  • Freiwilliges Engagement als Chance für die Herstellung von (Bildungs-)Teilhabe? – Biographische Konstruktionen im Kontext des Freiwilligen Sozialen Jahres. Vortrag auf der Sektionstagung der DGS –Sektion Biographieforschung, AG 6 "Institutionelle Möglichkeitsräume und biographische Handlungspotenziale" an der Universität Wien,18.11.2016.
  • Das Konzept des Möglichkeitsraumes: empirische Perspektiven auf Positionierungen und Bildungsteilhabe. Vortrag auf dem 25. DGfE-Kongress "Räume für Bildung. Räume der Bildung" an der Universität Kassel, 15.03.2016 (gemeinsam mit Astrid Hebenstreit).
  • Das Konzept des Möglichkeitsraumes zur Bestimmung von Teilhabechancen unter Bedingungen der Differenz im Bildungsprozess. Vortrag auf der Sektionstagung der DGfE, Sektion 2 "Allgemeine Pädagogik" an der Justus-Liebig-Universität Gießen, 10.03.2015 (gemeinsam mit Astrid Hebenstreit und Merle Hummrich).
  • Jugendliche in Übergängen - Das Freiwillige Soziale Jahr und seine biographische Bedeutung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Campusgespräche des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Europa-Universität Flensburg, 28.01.2015.
  • Bildungstheorie, Inklusion und Exklusion. Vortrag Arbeitstreffen Syddansk University, Sonderborg 11.10.2014 (gemeinsam mit Merle Hummrich)
  • Biographische Zwischenräume - Eine qualitative Längsschnittstudie zur Bedeutung des Freiwilligen Sozialen Jahres. Vortrag im Rahmen der Sommerschule des Instituts für Erziehungswissenschaften an der Europa-Universität Flensburg, 06.10.2014.
  • Der Übergang nach der Schule – institutionelle und biographische Perspektiven. Vortrag auf der Sektionstagung der DGfE Sektion Erwachsenenbildung an der Goethe Universität Frankfurt, 30.09.2014 (gemeinsam mit Beatrix Niemeyer).
  • Biographische Zwischenräume. Eine qualitative Längsschnittstudie zur Bedeutung des Freiwilligen Sozialen Jahres. Posterpräsentation auf dem 24. DGfE-Kongress an der Humboldt Universität zu Berlin, 10.03.2014.
  • Zwischen Bildung, Orientierung und Überbrückung - Die biographische Bedeutung des Freiwilligen Sozialen Jahres. Posterpräsentation Pro-SchuLe: 2. Tagung der Arbeitsgruppe Schulforschung an der Universität Flensburg, November 2012.

Mitgliedschaften und Funktionen

  • Assoziiertes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
  • Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Europa-Universität Flensburg (seit Feb. 2013)
  • Mitglied im Gleichstellungsausschuss der Europa-Universität Flensburg (seit Feb. 2013)