Die Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte unterstützt die Universität im Hinblick auf Strategien und Maßnahmen zur Verbesserung der Chancengleichheit und zur Förderung der Vielfalt:


Sie informiert und berät zum Themenspektrum Gleichstellung, Diskriminierung, Gender, Queer, Diversity, Disability und zu Fragen der familienfreundlichen Hochschule und sensibilisiert in Projekten und Veranstaltungen für diese Thematik. Zudem berät die Gleichstellungsbeauftragte Wissenschaftler*innen, Studierende und Beschäftigte zu Fragen der Chancengleichheit in der Wissenschaft.


Die Gleichstellungsbeauftragte wirkt an allen Stellenbesetzungsverfahren, insbesondere Berufungsverfahren, aktiv mit, hat in allen Gremien der EUF Rede- und Antragsrecht und ist fachlich weisungsfrei. Die Beschäftigten der EUF können die Gleichstellungsbeauftragte ohne Beachtung des Dienstweges aufsuchen.

Tätigkeitsbericht 2013-2015

Sie Interessieren sich für die Arbeit des Gleichstellungsbüros?
Hier finden Sie den aktuellen Tätigkeitsbericht 2013-2015.