Neuerscheinung: Die smarte Diktatur

Harald Welzer über Freiheitsverluste

Harald Welzers neues Buch Die smarte Diktatur - Der Angriff auf unsere Freiheit ist am 27. April im S. FISCHER Verlag erschienen. Der Direktor des NEC beschäftigt sich darin mit dem Prozess der Digitalisierung und seinen gesellschaftsdurchdringenden Wirkungen und Folgen.

Welzer verknüpft big data, Internet der Dinge und Individualisierungstendenzen mit Freiheitsberaubung, Klimawandel und ökologischen Problemen. Eine totale Überwachung diagnostiziert er, wo Nutzerinnen "smarter" Technologien ihre sämtlichen Daten für einen vermeintlich bequemen Konsum eintauschen. Eine ökologische Katastrophe nennt er die scheinbar unsichtbaren Ressourcen- und Energiekapazitäten, die die digital verbundene Welt erst ermöglichen.

Nach Selbst denken - Eine Anleitung zum Widerstand veröffentlicht Welzer damit das zweite Buch, das zum kritischen Blick auf die Gegenwartsgesellschaft und zum widerständigen Handeln aufruft.