Netzwerkarbeit im Rahmen des Projektes MediaMatters!

MediaMatters! ist Forschungs- und Entwicklungsprojekt zugleich. Herzstück der Entwicklungsarbeit ist der kontinuierliche Auf- und Ausbau eines MediaMatters!-Netzwerkes mit dem Ziel, Medienbildung in der Schule zu stärken und eine neue mediale Schulkultur anzuregen, d.h. letztlich Schule in der sich zunehmend etablierenden Netzwerkgesellschaft neu zu gestalten. Die Bemühungen aller Beteiligten sind auf die Entwicklung grundlegend veränderter Organisationsformen und digital unterstützter pädagogischer Praktiken ausgerichtet. Im Fokus stehen dabei raum-zeitlich flexible, vernetzt-kollaborative und offene Lernformen. 

Von großer Bedeutung für die Netzwerkarbeit sind u.a. die quartalsweisen MediaMatters!-Netzwerktreffen und die jährliche Flensburg Winter School, in deren beider Rahmen wesentliche Impulse von der MediaMatters!-Community erarbeitet und in diese zurückgespielt werden. Gleiches gilt für den Newsletter und die derzeit im Ausbau befindliche MediaMatters!-Website. Hier werden Materialien zu den einzelnen Schulen, Kontaktdaten, Konzepte, Hilfen zu speziellen Fragen, Dokumentationen zu Diskussionen und (Fortbildungs-)Veranstaltungen, anregende Praxisbeispiele und Lernmaterialien bis hin zu ganzen Unterrichtssequenzen zur Verfügung gestellt und ausgetauscht, die zeigen, wie bei jeweils anderen Netzwerk-Beteiligten Schule mit digitalen Technologien gemacht wird. 

Auf eine explizite Vernetzung von Lehrerbildung und schulischem Alltag setzen auch die vom Seminar für Medienbildung angeregten intensiven Kooperationen zwischen Studierenden und netzwerkbeteiligten Lehrkräften im Rahmen der regulären Lehre und der Flensburg Winter School. An dieser Schnittstelle ergeben sich nicht selten Seminar- und Qualifizierungsarbeiten oder auch Kontakte für Schulpraktika sowie den Vorbereitungsdienst, der in Schulen des MediaMatters!-Netzwerkes absolviert werden kann.

mehr zur MediaMatters!-Forschungsarbeit

Newsletter abonnieren