'Urheberrecht und Freie Bildungsmaterialien in Hochschule und Schule' - Einladung zum Workshop


Referent: Dr. Paul Klimpel (Jurist, Kulturmanager und Partner der Rechtsanwaltskanzlei iRights.Law; u.a. Experte für Urheberrecht und freie Lizenzen)

Termin und Ort: 14.05.2018 (15.30-17 Uhr); Raumangabe folgt

Beschreibung: Auch an Universitäten und in Schulen gilt das Urheberrecht, das nicht alle Nutzungsformen von geistigem Eigentum erlaubt. Gleichzeitig gelten für Seminar- und Unterrichtszwecke gewisse Einschränkungen des Urheberrechts, die es zu kennen lohnt. Zudem eröffnen Freie Bildungsmaterialien, sogenannte Open Educational Resources (OER), zusätzliche Nutzungsrechte und bieten die Möglichkeit, entsprechend frei lizenzierte Materialien – fernab urheberrechtlicher Unsicherheiten und Grauzonen – nicht nur zu nutzen, sondern z.B. auch zu bearbeiten, zu kombinieren und wieder zu veröffentlichen. Mit dem Ziel, diesen wichtigen Aspekten im universitären Berufsalltag und in der Lehramtsausbildung größere Beachtung zu schenken, werden in der Fortbildung an Beispielfällen die Bedeutung des Urheberrechts für die (Hoch-)Schule und die Potenziale von OER dargestellt sowie in der Gruppe diskutiert.

Um Anmeldung bis 10.05.2018 wird gebeten (loersh-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de).

(Die Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos.)

Der Workshop wird durch das BMBF-geförderte Projekt "LOERSH – OER in die Schule! Landesweite OER-Qualifizierung Schleswig-Holstein" (Seminar für Medienbildung) organisiert. Ausführliche Informationen zu LOERSH und den OER-Fortbildungsangeboten für Lehrkräfte, Schüler*innen, Studierende, Hochschulmitarbeiter*innen und weiteres Bildungspersonal finden Sie unter http://www.uni-flensburg.de/medienbildung/projekte/loersh.