Es kann losgehen! Auftaktveranstaltung und Projektstart von LOERSH

Am Mittwoch, den 29. März 2017 von 14 bis 18 Uhr, findet am Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg mit Vorträgen und Diskussionen zum Thema ‚Open Educational Resources‘ (OER oder ‚freie Bildungsmaterialien‘) die Auftaktveranstaltung des Projekts LOERSH – OER in die Schule! Landesweite OER-Qualifizierung Schleswig-Holstein statt. Im Rahmen dieses vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Sensibilisierungs- und Qualifizierungsprojekts zu freien Bildungsmaterialien werden in den kommenden Monaten zahlreiche kostenlose Fortbildungen für Akteur*innen im schulischen Kontext Schleswig-Holsteins angeboten.

Zum Projektauftakt von LOERSH wird Luca Mollenhauer, Mitarbeiter der ‚Informationsstelle OER‘ am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in seinem Vortrag "Schöne offene Welt?" einen Überblick zu Open Educational Resources an Bildungsinstitutionen in Deutschland geben. Anschließend bietet Mirjam Bretschneider, OER-Expertin aus Hamburg und Mitautorin am "Whitepaper OER für Schulen in Deutschland", konkrete Einblicke, wie freie Bildungsmaterialien in Schule und Unterricht niederschwellig eingesetzt werden können. Ausreichend Raum für Diskussionen und Vernetzung bietet sich den teilnehmenden Lehrkräften, Medienpädagog*innen, Schüler*innen, Hochschul-Mitarbeitenden und Studierenden sowohl im Plenum als auch informell am Buffet.

Open Educational Resources stehen in unterschiedlichen medialen Formen (z.B. Textdokumente Fotos und Videos) online zur Verfügung und dürfen unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Lizensierung frei genutzt werden. Im Bildungsbereich werden sie aktuell zwar häufig thematisiert, haben aber bislang wenig Eingang in den Schulkontext gefunden. Am Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg wird dieser Herausforderung unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Filk, Claudia Kuttner und Valentin Dander gezielt begegnet, indem dank BMBF-Förderung den verschiedenen Zielgruppen in Schleswig-Holstein bis Juli 2018 zahlreiche kostenlose Veranstaltungen angeboten werden, die zur (auch kritischen) Auseinandersetzung und zum qualifizierten Umgang mit offenen Bildungsmaterialien einladen. Das LOERSH-Angebotsspektrum umfasst Fortbildungen für Lehrkräfte und weitere schulische Mitarbeiter*innen, Multiplikator*innen-Schulungen für außerschulisches Bildungspersonal, Veranstaltungen für ‚Schüler-Medien-Lotsen‘ und Jugendliche, die es noch werden möchten, Seminare für Lehramtsstudierende sowie Fortbildungen für Mitarbeiter*innen der Europa-Universität Flensburg.

LOERSH arbeitet dabei eng mit dem MediaMatters!-Netzwerk für Medienbildung in Schul- und Unterrichtskontexten in Schleswig-Holstein zusammen, das vor einigen Jahren mit großem Engagement am Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg ins Leben gerufen wurde und seitdem gepflegt, wissenschaftlich begleitet und stetig ausgebaut wird. In diesem Jahr werden sich so auch die Vorträge und Workshops der vom MediaMatters!-Team jährlich veranstalteten Flensburg Winter School dem Themenfeld freie Bildungsmaterialien widmen.

zur LOERSH-Projektseite

Kontakt:

loersh-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de

LOERSH wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.