Wichtige Hinweise für Studienanfänger

Liebe Studierende der Kunst und visuellen Medien,

Wir freuen uns, Sie als Erstsemester bei uns begrüßen zu können! Damit Sie die Kunst näher kennenlernen können, findet am (wird aktualisiert) von (wird rechtzeitig aktualisiert) ein Erstsemester-Begrüßungstag statt im Seminarraum HG 633 (6. Stock) Uni-Hauptgebäude. Zum einen werden Sie sich dort untereinander und uns etwas näher kennenlernen, die Räumlichkeiten der Kunst erkunden und auch ein wenig praktisch arbeiten können. Zum anderen werden Sie Informationen zum Studienverlauf oder auch zur Lernplattform Moodle erhalten. Geplant ist ein gemeinsames Kaffee- oder Teetrinken, wozu Sie gerne mit Kuchen oder Gebäck beitragen können. Bitte bringen Sie zu unserem Treffen zweierlei mit: Eine handelsübliche Gesichtsmaske (erhältlich im Kosmetikbedarf/Drogerie) sowie einen persönlichen Gegenstand, den Sie bearbeiten oder mit dem Sie arbeiten wollen.

Es freuen sich

Prof. Dr. Manfred Blohm - Werner Fütterer - Dr. Jutta Zaremba

Studium

Das BA-Studium der Vermittlungswissenschaften mit dem Fach Kunst & visuelle Medien bietet an der Universität Flensburg die Möglichkeit nach dem erfolgreichen Abschluss entweder einen Lehramts-Master-Studiengang (Grundschule, Gemeinschaftsschule, Sekundarschule) zu beginnen bzw. fortzuführen (Sonderschullehramt) oder den außerschulischen MA-Studiengang Kultur-Sprache-Medien anzuschließen.

Exkursionen

Im Rahmen des Studienfaches Kunst & visuelle Medien werden mindestens 3 Exkursionen durchgeführt. Eine kleine Exkursion findet in der Regel im 1. Semester statt und eine zweite Exkursion (3 bis 4 Tage) zu Beginn des 3. Semesters zum ZKM nach Karlsruhe. Eine weitere große Exkursion wird im Laufe des 4. Semesters unternommen. Im Rahmen dieser Exkursionen werden Museen und Sammlungen besucht, so dass Sie sich mit Kunstwerken im Kontext von Kunstinstitutionen und mit künstlerischen Arbeiten im Original auseinandersetzen können. Wichtig für diesen vermittlungswissenschaftlichen Studiengang sind natürlich alle dabei auftretenden Fragen der Vermittlung und der Kommunikation in der Gruppe vor Ort. Die Exkursionen haben Bezug zu den kunstwissenschaftlichen Seminaren in den Modulen 1 und 4 bzw. zum medienwissenschaftlichen Seminar in Modul 3. Solche Exkursionen können beispielsweise nach Berlin, Wien, Basel oder Venedig führen. Die Teilnahme an diesen Exkursionen sind verpflichtend und stellen eine Voraussetzung dar, um das Studium abschließen zu können. Da wir nur sehr geringe Möglichkeiten der finanziellen Bezuschussung seitens der Universität haben, bitten wir Sie, rechtzeitig Geld für diese Exkursionen zu sparen. Es macht vielleicht Sinn bereits zu Beginn Ihres Studium jeden Monat Geld für diese Exkursionen zurück zu legen. Planen Sie bitte Gesamtbeträge von ca. 600 € ein (ca. 100,-€ in Modul 1 + je 250,- für die Module 3 und 4 ). 

Pflicht- & Optionalmodul(e)

In den 3 Jahren Regelstudienzeit absolvieren Sie 6 Pflichtmodule. Darüber hinaus haben wir noch ein Optionalmodul (Modul 7 im Modulkatalog) eingerichtet, in dem Sie ab dem 2. Semester im Laufe Ihres Studium drei Seminare Ihrer Wahl belegen müssen. Sie können nach Ihren Interessen und Neigungen Lehrveranstaltungen frei kombinieren und damit eigene Studienschwerpunkte setzen, d.h. Sie können sich auf Bereiche spezialisieren oder aus unterschiedlichen Bereichen Seminare auswählen. Die drei Bereiche lauten: "Wahlangebote aus den Bereichen Kunstvermittlung und Alltagskultur", "Wahlangebote aus dem Bereich der Kunstpraxis" und "Wahlangebote aus dem Bereich der Medienpraxis". Die Angebote für Modul 7 finden Sie im Vorlesungsverzeichnis und am schwarzen Brett. Häufig können wir hierfür interessante Künstlerinnen oder Künstler, professionelle PR-Spezialisten oder externe Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler gewinnen. Auch eine vertiefte Werksatattarbeit (Druckwerkstatt, Fotolabor) ist hier durch entsprechende Seminarangebote realisierbar. Sie können auch in vorheriger Absprache mit einem der hauptamtlich Lehrenden ein eigenständiges Projekt Ihrer Wahl durchführen und bekommen dieses dann als eines der drei Wahlseminare anerkannt.

Workload & Credit Points

Für jedes Seminar werden im Studienfach Kunst & visuelle Medien 3 CPs vergeben. Dies bedeutet einen Workload (Arbeitsaufwand) von 90 Stunden pro Semester. 30 Stunden sind durch die Seminarteilnahme verplant, die anderen 60 Stunden sind außerhalb der Seminarzeiten einzuplanen. Dies heißt, dass wir von Ihnen erwarten, dass Sie sowohl in den theoretischen wie auch für praktische Seminaranteile durchschnittlich 4 Stunden pro Woche außerhalb der Seminarzeiten für das jeweilige Seminar tätig sind. Diese Tätigkeiten sind nachzuweisen und gelten als Voraussetzungen für die 3 CPs.

Sonstiges

Im Studium Kunst & visuelle Medien können Sie unterschiedliche Perspektiven für sich erproben und entwickeln, z.B. forschende, vermittelnde oder künstlerische. Das Fach Kunst lebt von der Eigeninitiative der Studierenden. Das gilt individuell und bedeutet, dass viele Studieninhalte durch eigenständige Fragestellungen motiviert werden und, dass Sie für Ihre Belange eintreten und Fragen, Ideen und Bedürfnisse artikulieren und Ihre Dozenten ansprechen oder die Sprechstunden wahrnehmen. Und es gibt eine aktive Fachschaft Kunst, die durch Eigeninitiative und Verbindungen zum AStA