BA Kunst und visuelle Medien

Ziel des Teilstudiengangs Kunst und visuelle Medien ist die Herausbildung von kreativen Haltungen und die Entwicklung eigenständiger künstlerischer Fragestellungen, Realisierungen und Präsentationsformen, fachwissenschaftlicher Strategien und Positionierungen. Dabei werden zentrale Aspekte und Kenntnisse der historischen und aktuellen Kunst und der visuellen Medien im digitalen Zeitalter exemplarisch theoretisch und ästhetisch-praktisch vermittelt und bearbeitet.

Das Studium fördert

  • Erlebnisfähigkeit und Vorstellungskraft
  • Experimentierfreude
  • Materialsensibilität und Beobachtungsfähigkeit
  • konzeptuelles Denken und Handeln
  • Transferfähigkeit
  • ästhetisch-forschendes Lernen
  • fachspezifische Methodenvielfalt
  • kunsthistorisches Bewusstsein

Das Kunststudium ist vielfach praxisbezogen und projektorientiert aufgebaut und auf die Bereiche schulischer und außerschulischer Lernfelder sowie die Arbeit in anderen Bildungskontexten und Berufsfeldern hin orientiert.

In diesem Teilstudiengang entwickeln Sie

  • künstlerisch-praktische Kompetenzen
  • ästhetisch kulturelle Kompetenzen
  • jugendkulturelle Kompetenzqualifikationen
  • didaktisch-methodische Kompetenzen
  • organisatorisch-netzwerkbildende Kompetenzen
  • team- und persönlichkeitsbildende Kompetenzen

Sie erwerben im Studium Fähigkeiten, sich vertiefende fachspezifische Gestaltungstechniken und Vermittlungsformen in den Bereichen Kunstpraxis, Medienpraxis, Kunstvermittlung und Alltagskultur anzueignen, diese kompetent anzuwenden, deren Ausführung zu planen und zu reflektieren.
Kreatives Problemlösungsverhalten und die Offenheit für neue Perspektiven und vielschichtiges Denken sind elementarer Bestandteil des Studiums. Dazu gehört auch die Erlebnisfähigkeit – Wahrnehmungen, Gefühle und Aktivitäten differenziert zu erleben, zu reflektieren und entsprechend zu agieren.

Weitere Informationen zum zum Teilstudiengang Kunst und visuelle Medien, finden Sie hier.