Aktuelles

Erstsemesterbegrüßung am "Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung"

Inzwischen zum dritten Mal starten die Studierenden am Internationalen Institut für Management und ökonomische Bildung der Europa-Universität Flensburg ins Herbst-, nicht ins Wintersemester:

Das International Management (Studies) Studium beginnt am 11. September 2017 für 200 Erstsemester. In diesem Jahr startet das neue Semester erstmalig an der gesamten Europa-Universität Flensburg bereits im September. Die EUF möchte damit mehr Studierenden einen Aufenthalt im Ausland ermöglichen und mehr Studierende aus anderen Ländern in Flensburg willkommen heißen und hat sich deshalb dem internationalen Semesterrhythmus angepasst. Für die neuen International Management Studierenden bedeutet das, dass sie die Möglichkeit haben, einen gemeinsamen deutsch-dänischen Studiengang erfolgreich abzuschließen und problemlos Auslandssemester in ihr Studium zu integrieren.

Studiengangsleiterin Prof. Dr. Susanne Royer hob bei der Begrüßung die Besonderheiten des International Management-Studiums in Flensburg hervor: "Auslandssemester gibt es inzwischen an allen Hochschulen, aber ein Studieren an zwei Standorten, in zwei Universitätssystemen und in zwei bis drei Sprachen gleichzeitig, das ist etwas ganz Besonderes! Neben wirtschaftswissenschaftlichem Fachwissen erhalten unsere Studierenden fundierte Kompetenzen im Bereich der Internationalität und Interkulturalität durch gelebte grenzüberschreitende Zusammenarbeit."

Auch die dänische Studienleiterin Ella Mølgaard betonte die Einzigartigkeit des grenzüberschreitenden Studiums am IIM, das in den mit der Syddansk Universitet gemeinsam verantworteten Bachelor- und Masterstudiengängen ein internationales und interdisziplinäres Managementstudium bietet. In ihm werden wirtschaftswissenschaftliche sowie sozial- und kulturwissenschaftliche Inhalte kombiniert. Die IIM-Studierenden spezialisieren sich auf bestimmte Wirtschaftsräume (Dänemark/Skandinavien bzw. Spanien/Lateinamerika und Süd-Europa). "Die Internationalität und Interkulturalität unserer Studiengänge sind etwas Besonderes. Sie werden eine Erweiterung Ihrer Erfahrung und Ihres Horizontes mitnehmen", sagte sie.

"Seid da, bereitet euch vor, fragt, diskutiert, engagiert euch und holt euch Hilfe, wenn ihr welche braucht", lauteten die Tipps von Fachstudienberaterin Anna Thomsen.

Prof. Dr. Susanne Royer betonte "Die EUF ist mit inzwischen fast 5500 Studierenden in den letzten Jahren zwar stark gewachsen, zählt aber immer noch zu den kleineren Unis, was den Vorteil kurzer Wege mit sich bringt. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Nur wenn Sie sich in vielfältiger Weise einbringen, funktioniert Universität."

Erstsemester des "Internationalen Institut für Management und Ökonomische Bildung" in Zahlen:

124 Studierende im Bachelorprogramm "International Management"

76 Studierende im Masterprogramm "International Management Studies