Termine des Seminars für Germanistik

Literarisches Lernen fördern: Ein Workshop zur Auswahl geeigneter Texte in der Grundschule

Kategorien: Workshops

Der Workshop widmet sich der Auswahl von Literatur und somit einer der Kernfragen des Literaturunterrichts. Häufig fragt man sich, welches Buch sich für den Unterricht bzw. die eigene Schülerschaft eignet. Wie lässt sich einschätzen, wie komplex ein Text sein kann bzw. muss, um Schüler zugleich zu fördern und zu fordern und sie dadurch in ihrem literarischen Lernprozess zu unterstützen?

Das europäische Projekt LiFT-2 (Literary Framework for Teachers in Secondary Education http://de.literaryframework.eu/home.html) hat sich dieser Frage angenommen und mit dem "Referenzrahmen Literatur" ein Instrument entwickelt, das die Auswahl angemessener Lektüren unterstützen kann.

Im Workshop wird die Anlage des Projektes LiFT-2 kurz vorgestellt. Es erfolgt zudem eine Einführung in den im Projekt erarbeiteten Buch-Scan zur Einschätzung des didaktischen Potenzials von Erzähltexten sowie den "Referenzrahmen Literatur". Im Fokus steht die gemeinsame Erprobung der Instrumente, die anschließend sowohl mit Blick auf die Anwendung in der Primarstufe als auch hinsichtlich der Berücksichtigung lokaler Sprachen (Niederdeutsch, Friesisch) diskutiert werden sollen.

Um an einem anschaulichen Beispiel arbeiten zu können, bitten wir darum, das Buch "Rico, Oskar und die Tieferschatten" von Andreas Steinhöfel gelesen zu haben und es ggf. mitzubringen.

Zur Workshopleiterin: Bianca Strutz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Universität Hildesheim und seit 12/2013 im LIFT-2-Projekt beschäftigt. Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich literarischer Verstehensprozesse im Umgang mit Metaphorik und der didaktischen Analyse narrativer Texte.

Die Veranstaltung richtet sich an GrundschullehrerInnen mit dem Fach Deutsch, Hochschullehrende der Germanistik, der Frisistik und des Niederdeutschen sowie Masterstudierende der entsprechenden Fächer.

Die Anzahl der TeilnehmerInnen für den Workshop ist begrenzt. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, meldet sich bitte bis zum 30.09.2018 bei Lisa Schüler (Lisa.Schueler@uni-flensburg.de).

Veranstaltungsort

Name
Lern- und Forschungswerkstatt, OSL 448
zur Übersicht