Studium & Lehre

Friesisch ist an der Europa-Universität Flensburg kein eigenständiger Studiengang. Dennoch ist es möglich, eine Qualifikation als Friesisch-Lehrkraft zu erlangen.

Im Rahmen der Lehrerausbildung ist das Studium der nordfriesischen Sprache, Literatur und Landeskunde vor allem als wählbarer Schwerpunkt im Teilstudiengang Deutsch (Bachelor of Arts Bildungswissenschaften) angesiedelt. Dort können - abhängig vom individuellen Studienziel - bis zu fünf Module aus dem Gebiet der Frisistik belegt werden. Diese beinhalten auch Sprachkurse in einem nordfriesischen Dialekt. Zudem empfehlen wir unseren Friesisch-Studierenden, ihre Bachelorarbeit zu einem frisistischen Thema zu schreiben.

Friesisch im Grundschul-Bachelor

Wenn Sie im Bachelor den Teilstudiengang Deutsch studieren, ein Masterstudium für das Lehramt an Grundschulen anstreben und sich auf das Friesische spezialisieren wollen, dann sind folgende vier Module für Sie wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie im dritten oder vierten Semester im Modul 6 die Einführung in das Friesische belegen und nicht  die Variante für das Niederdeutsche. Diese Einführungsveranstaltung ist Voraussetzung für den Besuch der nachfolgenden Module.

3./4.

Modul 6: Aufbaumodul Niederdeutsch / Friesisch + Literaturgeschichte I

  • Sprachkurs Teil 1 / Einführung in das Friesische
  • (Seminar zur deutschen Literaturgeschichte)
5.

Modul 13: Vertiefungsmodul Friesische Sprachwissenschaft I

  • Seminar: Einführung in die nordfriesische Sprachwissenschaft
  • Sprachkurs Teil 2

Modul 14: Vertiefungsmodul Nordfriesische Literatur und Landeskunde I

  • Seminar: Nordfriesische Geschichte, Landeskunde und Minderheitenwesen
  • Seminar: Einführung in die nordfriesische Literatur
6.

Modul 23: Vertiefungsmodul: Ausgewählte Aspekte des Friesischen

  • Seminar: Nordfriesische Geschichte und Landeskunde ODER Nordfriesische Sprachwissenschaft
  • Sprachkurs Teil 3

Friesisch im Sekundarschul-Bachelor

Wenn Sie im Bachelor den Teilstudiengang Deutsch studieren, ein Masterstudium für das Lehramt an Sekundarschulen anstreben und sich auf das Friesische spezialisieren wollen, dann sind folgende fünf Module für  Sie wichtig. Achten Sie darauf, dass Sie im dritten oder vierten Semester im Modul 6 die Einführung in das Friesische belegen und nicht die Variante für das Niederdeutsche. Diese Einführungsveranstaltung ist Voraussetzung für den Besuch der nachfolgenden Module.

3./4.

Modul 6: Aufbaumodul Niederdeutsch / Friesisch + Literaturgeschichte I

  • Sprachkurs Teil 1 / Einführung in das Friesische
  • (Seminar zur deutschen Literaturgeschichte)
5.

Modul 13: Vertiefungsmodul Friesische Sprachwissenschaft I

  • Seminar: Einführung in die nordfriesische Sprachwissenschaft
  • Sprachkurs Teil 2

Modul 14: Vertiefungsmodul Nordfriesische Literatur und Landeskunde I

  • Seminar: Nordfriesische Geschichte, Landeskunde und Minderheitenwesen
  • Seminar: Einführung in die nordfriesische Literatur
6.

Modul 21: Vertiefungsmodul Friesische Sprachwissenschaft II

  • Seminar: Ausgewählte Aspekte der friesischen Sprachwissenschaft
  • Sprachkurs Teil 3

Modul 22: Vertiefungsmodul Nordfriesische Literatur und Landeskunde II

  • Seminar: Nordfriesische Geschichte, Landeskunde und Minderheitenwesen
  • Lektüreübung zur nordfriesischen Literatur

Weitere Hinweise

Beachten Sie, dass sich oben gemachten Angaben nur auf die Module beziehen, die mit dem Studium des Friesischen zusammenhängen. Informieren Sie sich daher auch über ihre weiteren Belegungsmöglichkeiten und -verpflichtungen im Teilstudiengang Deutsch, Ihrem zweiten Fach und in der bildungswissenschaftlichen Säule. Alle Angaben entstammen der Prüfungsordnung 2015 des Bachelorstudiengangs "Bildungswissenschaften".

Friesisch im Master

Absolventen des Friesisch-Schwerpunktes im Bachelor-Teilstudiengang Deutsch haben im Anschluss die Möglichkeit, eine Zusatzqualifikation für die Tätigkeit als Friesisch-Lehrkraft zu erlangen. Dafür wird ein Zertifikatsstudium auf Masterniveau angeboten. Dieses Angebot ist organisatorisch nicht mit dem regulären Masterstudium verknüpft und steht auch weiteren Interessenten mit entsprechenden Vorkenntnissen sowie aktiven Lehrkräften offen. Die Veranstaltungen sind also zusätzlich zu belegen, können bei Bedarf aber flexibel absolviert werden. Bei einem entsprechenden Kenntnisstand kann das Zertifikatsstudium also z.B. bereits vor dem Bachelorabschluss aufgenommen oder auf Wunsch auch nach dem Masterabschluss beendet. Wenn Sie Interesse am Friesisch-Zertifikat haben, kontaktieren Sie uns.

Für Studierenden aller Fachrichtungen des Masterstudiengangs für das Grundschullehramt wird im Wahlpflichtbereich außerdem der sogenannte Lernbereich "Friesische Sprache und friesische Minderheit" angeboten. Dieser richtet sich an Interessierte ohne Vorkenntnisse.

Im nicht-lehramtsbezogenen Masterstudiengang "Kultur - Sprache - Medien" besteht ebenfalls die Möglichkeit, sich mit frisistischen Themen zu befassen.