Spielend implizit Lesen und Schreiben lernen durch Ernährungsbildung und Bewegungsförderung (ALPHItEB)

Neue Konzepte für Erwachsenenbildung und schulische Bildung im Kontext von Alphabetisierung und Integration durch eine Pilotphase in Schleswig-Holstein

Aufgrund der deutschlandweiten Entwicklungen wird eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der nächsten Jahre darin bestehen, Flüchtlinge und Migranten in die Gesellschaft zu integrieren und ihnen Zugang zu Bildung, Beruf und gesundheitlichen Themen zu ermöglichen. Außerdem sollen etwa 300.000 geflüchtete Kinder und Jugendliche kurzfristig in die schulischen Bildungssysteme mit einbezogen werden. Eine weitere gesellschaftliche Herausforderung ist, der Randgruppe der funktionalen Analphabeten einen Zugang zu schulischer Grundbildung und Gesundheitsförderung zu bieten, um ihnen eine bessere gesellschaftliche Teilhabe zu erleichtern. Um die Alltags-, Lese- und Schreibkompetenz dieser Zielgruppen optimal zu unterstützen, brauchen Pädagogen, Dozenten, Lehrer und Sozialarbeiter sowohl professionelle als auch individuelle Lehr- und Lernmaterialien.

Zielsetzung

Hauptziel des Projekts ist die Verknüpfung der Handlungsfelder Alphabetisierung und Grundbildung, Integration von Flüchtlingen und Migranten sowie schulische Bildung mit gesundheitsförderlichen Themen (Ernährung & Bewegung) und die Ermöglichung eines implizites Lernens durch sprachsensible Lehr- und Lernmaterialien. Es soll das gesellschaftspolitische Ziel unterstützt werden, Flüchtlinge, Migranten und Analphabeten zu integrieren sowie ihren Zugang zu Bildung, Beruf und gesundheitlichen Themen zu ermöglichen. Allen Zielgruppen soll mithilfe neuer Lehr- und Lernmaterialien (Food & Move Literacy) der Zugang zur schulischen Grundbildung und Gesundheitsförderung erleichtert werden.

Teilziele:

  • die Weiterentwicklung und Testung der bestehenden Materialien aus dem Bereich Grundbildung für erwachsene Analphabeten innerhalb Schleswig-Holsteins zur Vorbereitung auf eine bundesweite Verbreitung
  • die Neuentwicklung, Anpassung und Testung der Materialien für Flüchtlinge und Migranten sowie deren Erprobung und Evaluierung innerhalb einer Pilotphase
  • die Entwicklung und Erprobung von Fortbildungskonzeptionen für Dozentinnen und Dozenten der Bereiche Alphabetisierung, Integration und schulische Bildung
  • die Weiterentwicklung und Evaluierung der Spielebox "Aufgetischt!" mit Beteiligung des schleswig-holsteinischen Bildungssystems
  • die Evaluierung von bundesweiten Fortbildungen durch die Europa-Universität Flensburg

Zielgruppen

Endzielgruppen

  • Funktionale Analphabeten (Alphabetisierung und Grundbildung) → Säule 1
  • Flüchtlinge und Migranten im Erwachsenenalter (Integration von erwachsenen Flüchtlingen und Migranten) → Säule 2
  • Flüchtlinge und Migranten im Schulalter (Integration von Flüchtlingen und Migranten in der Schule) → Säule 3

Multiplikatoren-Zielgruppen

  • Dozentinnen und Dozenten an Volkshochschulen und anderen Einrichtungen der Erwachsenenbildung für Deutsch als Erstsprache
  • Dozentinnen und Dozenten für Deutsch als Zweitsprache
  • Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule, der Beruflichen Bildung und der Jugendaufbauwerke
  • Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter