Umweltanalytik

Elementanalysen im Picogramm-Bereich mit der TRFA

Die Total-Reflexions-Röntgen-Fluoreszens-Analyse (TRFA) ist ein der empfindlichsten Methoden zur Erfassung von Elementen  mit größeren atomaren Massen als Silicium. Uns interessiert insbesondere die Erfassung von Quecksilber in der Luft von möglicherweise belasteteten Räumlichkeiten z. B. in Archiven und Museen. Die in der Luft hauptsächlich vorhandenen Quecksilberatome sollen an eingetrockneten Silbersolen amalgamiert und dann mittels der TRFA quantitativ erfasst  werden. Die Erfassung von Spuren Iodid- und Iodat-Ionen in Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmitteln ist auch für die TRFA ein Problem,  weil die Banden von Iod und Calcium überlappen. Mit Kationenaustauscher soll untersucht werden, die Calcium-Konzentration zu soweit zu reduzieren, dass die quantitative Iod-Bestimmung möglich wird.

Das Dissertationsvorhaben von Sebastian Böttger ist in diesem Projekt angesiedelt.

Publikationen:

Fittschen, Ursula; Guilherme, Ana; Böttger, Sebastian; Rosenberg, Dominique; Menzel, Magnus; Jansen, Walter; Busker, Maike; Gotlib, Zachary; Radtke, Martin; Riesemeier, Heinrich; Wobrauschek, Peter; Streli, Christina (2016): New Setup for Synchroton Radiation Induced Total Reflection X-ray Fluorescene and X-ray Absorption Near Edge  Structures at BESSY II BAMline, Jornal of Synchrotron Radiation, 23, 820-824

Kooperationspartner: Prof. Dr. Ursula Fittschen, Washington State University, USA

Bearbeiter und Bearbeiterinnen:

Dr. Maike Busker

Prof. em. Dr. Walter Jansen

Hanne Rautenstrauch

Dominique Rosenberg

Sebastian Böttger