Verantwortlich

Prof. Dr. Matthias Becker

Tel.:
+49 511 76217215
becker-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@ibm.uni-hannover.de
Institut für Berufswissenschaften der Metalltechnik

Laufzeit

01.04.2009 - 31.12.2010

Projektmitglieder

Institution der EUF

Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik (biat)

Finanzierung

Autonome Provinz Bozen – Südtirol, Abteilung 20 – Deutsche und ladinische Berufsbildung


Lehrplan und Lernsituationen für die Berufsausbildung Kfz-Techniker/-in in Südtirol

Konzeption von Seminaren, Erstellung kompetenzorientierter Lernsituationen und Entwicklung eines lernfeldorientierten Lehrplans für die autonome Provinz Bozen – Südtirol

Stichworte

Kfz-Techniker, Südtirol, Lehrplan, Curricula

Beschreibung

Der Fünfjahresplan der Autonomen Provinz Bozen von 2002-2006 für Südtirol sah bereits vor, die Berufsausbildung auf lernfeldorientierte Curricula umzustellen, um die positiven Erfahrungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit handlungs- und arbeitsprozessorientierten Ansätzen für duale Ausbildungsformen aufzugreifen.

Der Lehrplan für Kfz-Techniker/-innen aus den 1980er-Jahren sollte daher modernisiert und mit Lernsituationen untermauert modernisiert werden. Dabei wurden die betroffenen Lehrkräfte von Anfang an mit einbezogen, und die Lehrplanentwicklung wurde in einem Bottom-up-Prozess von zwei Seminaren begleitet. Das biat konzipierte und moderierte diese Seminare und begleitete die Erstellung des Lehrplans.Zielsetzung der Seminare war die Erstellung kompetenzorientierter Lernsituationen für die Berufsausbildung von Kfz-Technikern und Kfz-Technikerinnen als Grundlage für einen in der autonomen Provinz Südtirol umsetzbaren Lehrplan, der das Lernen in Lernfeldern ermöglicht.

Die im Seminar im Jahr 2009 festgehaltenen Ideen und Erfordernisse für die erfolgreiche Einführung und Umsetzung eines Lehrplans für Kfz-Techniker/-innen wurden im Jahr 2010 aufgegriffen, um einen kompetenzorientierten und nach Lernfeldern strukturierten Lehrplan zu entwickeln. Dieser Lehrplan wurde zum Schuljahr 2011/2012 in Südtirol verbindlich eingeführt.