Instituts-Kalender

Ausbildungslotsen – Ein neuer Akteur für den Übergang Schule-Beruf

biat-Kolloquium: Beate von Scheven und Prof. Dr. Reiner Schlausch
, Europa-Universität Flensburg

Hirschfaktor, Salamitaktik und Zitationskartelle:
 Welche Faktoren beeinflussen Publikationsleistungen?

biat-Kolloquium: Markus Linten, 
Bundesinstitut für Berufsbildung

Funktionen und Potenziale der Validierung von non-formalem und informellem Lernen in europäischen Erwerbstätigkeitssystemen

biat-Kolloquium: Dr. Wiebke Petersen, Europa-Universität Flensburg

Zum Kalender

Häufig verwendet:

Instituts-Nachrichten

Prof. Dr. A. Willi Petersen an der „Beijing Academy of Educational Sciences“ zum Professor ernannt

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Europa-Universität Flensburg und der "Beijing Academy of Educational Sciences" wurde Prof. Dr. A. Willi Petersen vom biat als Anerkennung für die langjährige und gute weitere Zusammenarbeit von der Academy ehrenhalber ab Dezember 2015 für drei Jahre auch zum Professor an der "Beijing Academy of Educational Sciences" ernannt.
1 / 5

biat bei Deutsch-Lettischer Expertenrunde Berufsbildung

Vor dem Hintergrund eines gravierenden Fachkräftemangels und einer zugleich hohen Jugendarbeitslosigkeit in Lettland wurde im Jahr 2012 auf der politischen Ebene eine enge Zusammenarbeit zwischen deutschen und lettischen Berufsbildungsexperten beschlossen.   
2 / 5

Audi Q5 hybrid quattro ergänzt Kfz-Servicelabor

Studierenden der beruflichen Fachrichtung Fahrzeugtechnik steht ab sofort mit einem Audi Q5 2.0 TFSI hybrid quattro ein Fahrzeug für Projekte und Versuche an Hochvolt- und Hybridfahrzeugen sowie weiteren hochmodernen Fahrzeugsystemen zur Verfügung. Das Fahrzeug wird auch bei Seminaren zum sicheren Umgang mit Hochvolt-Fahrzeugen zum Einsatz kommen und kann ab sofort von biat-Studierenden im Zusammenhang mit Fachrichtungsprojekten genutzt werden.
3 / 5

biat-Absolvent erhält Dr.-Hans-Adolf-Rossen-Preis

Der biat-Absolvent Peter Grossmann hat für seine Masterarbeit in der beruflichen Fachrichtung Fahrzeugtechnik den Dr.-Hans-Adolf-Rossen-Preis erhalten. Der Preis wird an wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden der Flensburger Hochschulen aus dem Bereich Wirtschaft und Technik vergeben. Es wurden insgesamt vier Bachelor- und vier Masterarbeiten ausgezeichnet. Herr Grossmann hat in seiner Masterarbeit ein didaktisches Konzept für den Berufsschulunterricht von Kfz-Mechatroniker/-innen entwickelt, das eine integrative Kompetenzentwicklung für das Arbeiten an Elektro- oder Hybridfahrzeugen zum Ziel hat. Herr Grossmann ist nach Beendigung seines Masterstudiums und des Vorbereitungsdienstes jetzt an der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Oldenburg als Lehrkraft u.a. im Kfz-Bereich tätig und arbeitet dort an der unterrichtlichen Umsetzung seines "ausgezeichneten" Konzepts.
4 / 5

Umbau des Instituts

Die Büros des Instituts werden derzeit umgebaut. Das Sekretariat ist weiterhin wie gewohnt zu erreichen!
5 / 5

Kontakt

Berufsbildungsinstitut Arbeit
und Technik

Auf dem Campus 1
24943 Flensburg

Tel.: +49 461 805 2150
Fax: +49 461 805 2151
biat-TextEinschliesslichBindestricheBitteEntfernen-@uni-flensburg.de

Organigramm

Vorschaubild eines Organigramms

Das Berufsbildungsinstitut Arbeit und Technik bildet Berufspädagoginnen und Berufspädagogen sowie Lehrerinnen und Lehrer für berufliche Schulen in den Fachrichtungen Metall-, Elektro-, Fahrzeug- und Informationstechnik aus und befasst sich mit berufspädagogischen und berufswissenschaftlichen Fragen zur Entwicklung von Technik, (Fach-) Arbeit und Berufsbildung.