Hochschulweite News

Im Rahmen der Lehrveranstaltung "Impact of international textile economy on African countries", die von Prof. Dr. Ilona Ebbers geleitet wurde, entwickelten Studierende der Europa-Universität Flensburg realitätsnahe "Social-Entrepreneurship" –Projekte vor dem Hintergrund der Frage, wie Altkleider im afrikanischen Raum besser verwertet weden könnten und gleichzeitig ein gesellschaftlicher Mehrwert geschaffen werden könnte. Die Ergebnisse der sechs Kleingruppen konnten sich dabei durchaus sehen lassen.

Jahresempfang der Europa-Universität Flensburg im Audimax

GIVUN und TransKoll im Dialog

Pro und Contra zum neuen Hochschulgesetz des Landes in der "Deutschen Universitätszeitung"

08.06.2016

Europa Universität Flensburg

09.06.2016

JCS Thesdorf

07.06.2016

Käthe Kollwitz Schule

06.06.2016

Werner Heisenberg Gymnasium, Heide

Am 20.01.2016 begrüßte Prof. Dr. Volkmar Herkner Herrn Dr. Rolf Löns zu einer Gastvorlesung am biat, in der dieser aus seinen Erfahrungen zur Berufsbildungspolitik der 1960 und 70er Jahre berichtete.

Foto von Tanja Sturm
Tanja Sturm

Im Vortrag wird der Frage nachgegangen, wie Leistungsdifferenzen im inklusiven Fachunterricht der Sekundarstufe 1 hergestellt und bearbeitet werden und wie dies Lehr-Lernprozesse spezifischer Schülergruppen eröffnet und/oder behindert. Die empirische Annäherung an die Konstruktionspraxis erfolgt mittels dokumentarischer Videointerpretation (Bohnsack 2009; Fritzsche/Wagner-Willi 2015). Das auf die praxeologische Wissenssoziologie (Bohnsack 2010) und die Dokumentarische Methode aufbauende Verfahren bezieht die Simultanität und die Sequenzialität der videografierten unterrichtlichen Praxis mittels Fotogramm- und Sequenzanalyse ein und unterscheidet zwischen der kommunikativen, explizit-formalen Ebene von Differenzkonstruktionen und der handlungspraktischen oder konjunktiven (Bohnsack 2010). Im Vortrag wird der Fokus auf die handlungspraktische Seite der Konstruktion und Bearbeitung von Leistungsdifferenzen in einer Integrationsklasse des 8. Schuljahres liegen. Es werden erste Ergebnisse des Schweizer Projekts "Herstellung und Bearbeitung von Differenz im Fachunterricht der Sekundarstufe I – eine Vergleichsstudie zu Unterrichtsmilieus in inklusiven und exklusiven Schulformen" präsentiert werden. Vergleichend zum Fachunterricht Deutsch und Mathematik dieser ‚inklusiven’ Klasse werden Differenzkonstruktionen aus der einer ‚exklusiven’ Schulform (Gymnasium) herangezogen.

Alle Keynotes hier lesen